Schwerer Unfall bei Indy 500: Auto fliegt durch die Luft!

Top

Explosion reißt Außenwände eines Hauses weg

Top

Amoklauf! 35-Jähriger erschießt acht Menschen

Neu

Deutsche Diane Kruger als beste Schauspielerin geehrt

578
2.401

Kliniken haben Probleme mit immer mehr Dicken!

Sachsen - Die Gesellschaft wird immer dicker. Das hat auch Auswirkungen auf Sachsens Krankenhäuser. Wie geht man mit Patienten um, die so schwer sind, dass sie kaum auf einen normalen OP-Tisch passen? Ein MOPO-Report.
Prof. Dr. Tobias Lohmann bei der Visite. Patientin Martina ließ sich den Magen verkleinern.
Prof. Dr. Tobias Lohmann bei der Visite. Patientin Martina ließ sich den Magen verkleinern.

Von Pia Lucchesi

Dresden - Skalpell statt Schmerzen: Martina (60) ließ sich im Städtischen Klinikum Dresden Neustadt den Magen verkleinern. Die Operation ist ihre letzte Hoffnung auf ein unbeschwertes Leben.

Die stark übergewichtige Dresdnerin wird in Sachsens erstem zertifizierten Kompetenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie vom Ärzte-Team um Prof. Dr. Tobias Lohmann (54) betreut.

Der Chefarzt mahnt und warnt: Rund 200.000 Männer und Frauen leiden in Sachsen unter krankhaftem Übergewicht. Tendenz steigend.

Die medizinische Betreuung der XXL-Patienten gehört zu den größten Herausforderungen der Zukunft.

Der Arzt, dem die XXL-Patienten vertrauen: Prof. Dr. Tobias Lohmann vom Städtischen Klinikum Dresden Neustadt.
Der Arzt, dem die XXL-Patienten vertrauen: Prof. Dr. Tobias Lohmann vom Städtischen Klinikum Dresden Neustadt.

Prof. Tobias Lohmann (54) beschäftigt das „Massen“-Phänomen seit Jahren. Der ärztliche Direktor und Chefarzt Innere Medizin wird bei seiner Arbeit im Städtischen Klinikum Dresden-Neustadt täglich damit konfrontiert.

Er weiß: Je höher das Übergewicht, desto kleiner sind die Erfolgschancen von Diäten oder Molly-Sportkurse. Schlagen alle konservativen Behandlungen nicht an, ist eine Magen-Operation für die pfundigen Patienten die letzte Chance auf ein normales Leben. „Bei diesen Eingriffen legen wir den meisten Patienten einen Magen-Bypass oder einen Schlauchmagen“, erklärt Prof. Lohmann.

Etwa 120 solcher Eingriffe führt die Klinik im Jahr durch. Ohne Schwerlast-Spezial-Ausrüstung im Operationssaal (Tisch) oder auf Station (Betten, Rollstühle, Toiletten) wäre das nicht möglich.

300 Kilogramm wog der bisher gewichtigste Patient. Theoretisch könnte man sich im Zentrum auch um einen 500 Kilogramm schweren „Fall“ kümmern.

Dieter Hornig (60) bringt 167 Kilogramm auf die Waage. Schwester Katrin Giebler (49) braucht einen Schwerlast-Rollstuhl, um ihn zu einer Behandlung im Krankenhaus zu bringen.
Dieter Hornig (60) bringt 167 Kilogramm auf die Waage. Schwester Katrin Giebler (49) braucht einen Schwerlast-Rollstuhl, um ihn zu einer Behandlung im Krankenhaus zu bringen.

Zeit für die Visite. Prof. Lohmann steht am Bett der Patientin Martina (60), die tags zuvor operiert wurde. Den größten Teil ihres Magens haben die Ärzte entfernt.

Jetzt besitzt die Dresdnerin nur noch einen schlauchförmigen Restmagen. Der kann nur wenig auf einmal essen, ist schnell satt. „Ich fühle mich gut, Herr Professor“, sagt Martina schwach lächelnd. Und fügt hinzu: „Ich bin froh, dass ich nach drei Jahren endlich den Mut hatte, die OP machen zu lassen.“

Die Pädagogin erzählt aus ihrem Leben: „Ich war nie eine Elfe, aß immer gern.“ Sie gibt Bewegungsmangel und Bequemlichkeit die Schuld an ihrem Übergewicht. Als sie vor einem Jahr aufhörte zu rauchen, schnellte ihr Gewicht nochmals in die Höhe. Vor der OP brachte die 1,67 Meter große Frau 117 Kilogramm auf die Waage.

Prof. Tobias Lohmann (54) bespricht mit ihr die nächsten Behandlungsschritte. Eine Woche wird sie im Krankenhaus bleiben. Bald kann sie wieder essen - zuerst Suppe und Joghurt. Der Internist: „Im ersten Jahr nach der OP nehmen die Patienten im Schnitt 50 Kilogramm ab.“

Martina weiß das - und freut sich drauf. „Das schaffe ich auch. Meine Familie steht hinter mir.“ Dann schweift ihr Blick hinaus aus dem Fenster und hinüber zum Park. Nachdenklich sagt sie dann: „Ich muss es schaffen. Sonst sind meine Tage hier auf der Erde wohl bald gezählt...“

Fett hat Folgen

Wenn die Waage immer mehr anzeigt, hilft manchmal nur noch eine Operation.
Wenn die Waage immer mehr anzeigt, hilft manchmal nur noch eine Operation.

Ein bisschen Hüftgold, ein kleiner Schwimmring, etwas Baby-Speck - wie hoch ist Ihr persönliches Risiko?

Der Body-Maß-Index gibt Auskunft darüber. Er ist ganz leicht zu errechnen: Einfach das Körpergewicht in Kilo durch das Quadrat der Körpergröße in Metern teilen. Als krankhaft übergewichtig gelten Menschen mit einem BMI jenseits von 40.

Wer einen BMI von 30 oder höher hat, sollte sich regelmäßig vom Hausarzt checken lassen. Übergewicht steigert das Risiko für Herzerkrankungen, für Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen, Schlafapnoe und einige Arten von Krebs. Allen voran Darmkrebs. Es fördert die Bildung von Gallensteinen, einer Fettleber und von Gelenkschäden.

Für viele am quälendsten ist aber das seelische Leid: Vom „lustigen Dicken“ ins soziale Abseits ist es oft ein ganz kurzer Weg.

Ein kleinerer Magen ist schneller satt

Chirurgin Dr. Miriam Dressler (50). Spezialisiert auf Magen-OPs.
Chirurgin Dr. Miriam Dressler (50). Spezialisiert auf Magen-OPs.

„Die Operationen sind nicht ohne Risiko. Unsere Erfolgsrate liegt bei über 80 Prozent“, erklärt Prof. Tobias Lohmann. Nach zwei Jahren liegt der Body-Mass-Index (BMI) der Patienten dann um 30. Nach dem Eingriff müssen lebenslang Spurenelemente eingenommen werden (Kosten pro Monat: bis zu 30 Euro). Die Kassen bezahlen die Operationen - aber nur nach Einzelfallprüfung.

Magenoperationen zur Heilung von krankhaftem Übergewicht hat erst die „Schlüsselloch“-Chirurgie möglich gemacht. In Sachsen haben sich neben dem Klinikum Dresden-Neustadt noch die Uniklinik Leipzig und das Adipositaszentrum Freital darauf spezialisiert. Die gängigsten Methoden für Eingriffe sind dabei Magen-Bypass und Schlauchmagen.

Beim Magen-Bypass wird der Magen durch eine Naht zweigeteilt - in eine kleine Magentasche und den größeren Restmagen. Die Magentasche kann nur wenig Nahrung aufnehmen. Das Gehirn erhält so fix das Signal „satt“. Eine Dünndarm-Umleitung sorgt dafür, dass viele Nährstoffe und Kalorien unverdaut ausgeschieden werden.

Beim Schlauchmagen wird der größte Teil des Magens entfernt. Der Restmagen bekommt eine Schlauch-Form.

Fotos: Holm Helis, imago/imagebroker

So schwer hat es BVB-Star Marco Reus diesmal erwischt

3.659

Ungenießbar! Schlange würgt eine ganze Plastikflasche raus

2.115

Stehen bald diese Roboter statt Pfarrer in den Kirchen?

506

Fahndung! Mädchen greift zwei Kinder mit Messer an

4.778

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

8.111
Anzeige

Dieses musikalische Meisterwerk wird heute 50 Jahre alt!

696

Hate wie bei Sarah Lombardi? So rechtfertigt sich GZSZ-Jörn!

10.314

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

9.788
Anzeige

Hier ist ein vermisster Junge in einem Gangsta-Rap-Video zu sehen

6.060

Betrüger versuchen Tote von Manchester zu missbrauchen

5.416

Unter Drogen! Fashion-Model schrottet Luxusschlitten

1.551

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

5.290
Anzeige

Zoff unter C-Promis: Melanie Müller disst Ballermann-Kollegen!

2.227

Sorge um Vanessa Mai: Sie wiegt nur noch 48 Kilo!

4.301

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

9.415
Anzeige

Unwettergefahr! Die nächsten Tage werden richtig ungemütlich

19.501

Linken-Politiker will sexy Werbung in der Stadt verbieten

1.319

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

29.750
Anzeige

Tod am U-Bahnhof: 21-Jähriger wird von Zug mitgeschleift

2.694

Jetzt spricht das Antisemitismus-Opfer von einer Berliner Schule

2.731

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

6.712
Anzeige

Lastwagen rollt in Wohnhaus! 120.000 Euro Schaden

8.534

Parteirivalen wollen Direktkandidatur von AfD-Petry verhindern

1.558

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

25.481
Anzeige

Mit diesem Foto sorgt Cathy Hummels für Spekulationen!

7.891

Linksradikale versuchen drei Festgenommene zu befreien

5.083

"Billigster Dreck" - Aldi-Steak löst heftige Debatte im Netz aus

16.010

BVG planen Offensive gegen Schwarzfahrer in Bussen

446

Hertha feiert den Dortmunder Pokalsieg

369

Vom Winde verweht: Motorradfahrer verliert 9000 Euro

5.862

Darum sorgt dieses Hochzeits-Foto nur für Gelächter

16.187

Ablehnung? Daniela Katzenberger hält sich von anderen Müttern fern

9.977

Dieses Foto zeigt den Manchester-Bomber, kurz bevor er sich in die Luft sprengt

4.786

Männer quälen Alligator mit Bier und füllen ihn ab

4.833

Clan-Fehde! 80 Menschen prügeln sich und bewerfen Polizisten mit Flaschen

7.904

Nachbarn rufen Polizei wegen randalierendem Mann. Kurz darauf ist er tot

7.864

Berliner Polizei fährt teilweise noch mit Autos aus den 80ern

947

Helene Fischer gnadenlos ausgebuht! ARD muss Mikros leiser machen

38.409

Berliner Polizei zieht positive Pokalfinal-Bilanz

128

Wegen dieses Fehlers waren plötzlich all ihre Fotos auf dem iPhone weg

4.887

Nach erneutem Pyro-Ärger: DFB spricht von "krimineller Energie"

10.914

Nackter liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

5.038

Vorfahrt genommen: 21-Jähriger stirbt noch an Unfallstelle

13.394

Einbruch ins Finanzamt: Mann will nicht sprechen

3.596

Nach Melanie Müller: Bald ein Baby für Micaela Schäfer?

3.099

Er sehnt sich nach seinen Delfinen: Benjamin braucht Eure Hilfe!

2.819

2:1! Dortmund holt DFB-Pokal gegen Frankfurt

1.613

Nach Kneipe: Til Schweiger eröffnet auch noch Hotel

5.394

Stromausfälle, weil Kleinflugzeug notlanden muss

2.545

Starfotograf fand Nackte peinlich, bis er ein Topmodel traf

2.500

Sara Kulka überrascht mit fragwürdigem Erziehungstipp!

6.258

Dieses Hollywood-Traumpaar hat sich getrennt

8.391

Hier rettet die Feuerwehr Schwerverletzte aus Unfall-Wrack

5.723

Computer-Ausfall: British Airways streicht alle Flüge in London!

912

Von dieser Katze bekommt man Albträume

5.717