Betrunken am Steuer erwischt! Bürgermeisterin muss Führerschein abgeben

Baubürgermeisterin Kathrin Köhler wurde betrunken von der Polizei am Steuer ihres Autos erwischt.
Baubürgermeisterin Kathrin Köhler wurde betrunken von der Polizei am Steuer ihres Autos erwischt.  © Pro Picture/Ralph Köhler

Zwickau - Für Zwickaus Baubürgermeisterin Kathrin Köhler (39, CDU) kommt es derzeit knüppeldick: Erst der nervenzehrende Streit rund ums Gewandhaus, jetzt ist sie auch noch ihren Führerschein los: Alkohol am Steuer.

Beim dreijährigen Amtsjubiläum war Köhler am Freitag nicht zu feiern zumute. "Mir ist in meiner Freizeit zu meinem Bedauern ein unverzeihlicher Fehler unterlaufen", bestätigte sie der Morgenpost gegenüber die Trunkenheitsfahrt.

Beim Einparken vor ihren Haus wurde sie vor knapp einer Woche am frühen Abend von Polizisten kontrolliert. Blutentnahme im Krankenhaus, das Ergebnis steht noch aus. Die Politikerin sagt aber offen: "Ich war erheblich alkoholisiert. Mir ist klar, dass das nie hätte passieren dürfen."

Am Montag kommt auch noch eine Operation hinzu - Kathrin Köhler fällt mindestens eine Woche im Rathaus aus. "Nächsten Montag will ich wieder arbeiten und den Bauausschuss leiten."

Die 39-Jährige war im November 2014 zur Baubürgermeisterin gewählt worden. Zuletzt hatte die engagierte und beliebte Politikerin heftige Diskussionen auszustehen, weil es bei der Sanierung des Gewandhauses Streit mit dem Architekten gab. Mittlerweile gibt es Forderungen von rund 500 000 Euro gegen das Rathaus. Mittendrin in der Kritik: Kathrin Köhler.

Sie hat jetzt ihren Alltag umorganisiert, nutzt öffentliche Verkehrsmittel und wird von Freunden gefahren.

An Rücktritt denkt sie nicht: "Ich bin der festen Gewissheit, recht schnell in meiner verantwortungsvollen Arbeit wieder meine Frau stehen zu können."

Titelfoto: Pro Picture/Ralph Köhler


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0