Probleme bei Magenta Sport! Panne zum Start der 3. Liga

Deutschland - Endlich (!) wieder Fußball dachten sich viele Fans von Drittliga-Klubs wohl am Sonnabend. Neue Saison, neues Glück - das gilt für die Vereine. Doch Streaming-Anbieter Magenta Sport hatte am Samstag mit altbekannten Problemen bei der Übertragung zu kämpfen.

Unabhängig von den Problemen bei Magenta wurde Dynamo Dresden gegen 1860 München bei der ARD übertragen.
Unabhängig von den Problemen bei Magenta wurde Dynamo Dresden gegen 1860 München bei der ARD übertragen.  © Robert Michael / DPA

Zwar laufen einige der Live-Spiele aus Deutschlands dritthöchster Spielklasse auch im Free-TV bei den dritten Programmen oder werden wenigstens dort ins Internet gestreamt.

Wer jedoch alle Begegnungen schauen möchte, muss bei Magenta Sport, dem Streaming-Anbieter der Telekom, ein Abo abschließen.

Doch viele Magenta-Abonnennten schauten am Samstag kurz vor Spielbeginn der 14-Uhr-Begegnungen erst einmal in die Röhre, bekamen eine Fehlermeldung angezeigt.

Fußball-Hammer: Ehemaliger Zweitligist meldet zum zweiten Mal Insolvenz an!
3. Liga Fußball-Hammer: Ehemaliger Zweitligist meldet zum zweiten Mal Insolvenz an!

Immerhin versuchte der Streaming-Anbieter schnell auf die Probleme zu reagieren.

"Leider haben wir aktuell auf einigen Plattformen technische Probleme. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung und bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen", teilte Magenta Sport mit.

Vier Spiele und die Konferenz wurden daraufhin zur freien Übertragung auf YouTube bereitgestellt.

Das Topspiel des 1. Spieltages zwischen Dynamo Dresden und 1860 München wird ohnehin auf Sportschau.de und live in der ARD übertragen.

Schon am Freitag bei Osnabrück gegen Duisburg gab es Probleme mit der Übertragung bei Magenta Sport

Magenta Sport muss sich jedoch etwas einfallen lassen, um die zahlenden Kunden nicht zu vergrämen. Schon am Freitag bei der Auftaktpartie gab es Probleme mit der Übertragung, sodass auch dort das Match zwischen dem VfL Osnabrück und dem MSV Duisburg für alle abrufbar auf dem YouTube-Kanal gestreamt werden musste.

Zwar meldete der Streaming-Dienst später auf Facebook ein Update, dass die Probleme behoben seien. "Alle Spiele sind wieder regulär zu sehen", hieß es in dem Posting. Der Unmut der zahlenden Kundschaft wird jedoch in den User-Kommentaren dennoch deutlich.

Erstmeldung: 14.40 Uhr, Aktualisiert, 16.50 Uhr

Titelfoto: Robert Michael / DPA / Facebook Screenshot Magenta Sport

Mehr zum Thema 3. Liga: