Hat Lukas Podolski einen neuen Verein gefunden? Video kündigt Transfer-Hammer an!

Köln - Fußball-Weltmeister Lukas Podolski (36) spielt weiter Profi-Fußball und wechselt höchst wahrscheinlich zum polnischen Erstligisten Górnik Zabrze!

Lukas Podolski (36) wird offenbar in Zukunft für seinen polnischen Heimatverein Górnik Zabrze spielen!
Lukas Podolski (36) wird offenbar in Zukunft für seinen polnischen Heimatverein Górnik Zabrze spielen!  © Instagram/Lukas Podolski

Der Transfer wäre eine sensationelle Rückkehr in seine polnische Heimat. Podolski war als kleines Kind Fan des 14-fachen polnischen Meisters.

Am Montagabend luden der Verein und Podolski zwei Videos in den sozialen Medien hoch.

Górnik Zabrze zeigte in einem ersten Video das Bedrucken eines schwarzen Vereinstrikots mit der Nummer 10.

Fix: Rangnick neuer Coach von ManUnited! Das Aus für Cristiano Ronaldo?
Fußball International Fix: Rangnick neuer Coach von ManUnited! Das Aus für Cristiano Ronaldo?

In Poldis Video trägt er eben jenes schwarze Trikot mit der Nummer in exakt der gleichen Schrift.

Während die Polen zu ihrem Video "10... 9... 8... The Legend continues" schrieben, textete Prinz Poldi einfach nur: "Next chapter."

Eine offizielle Vereinsmitteilung fehlt zwar noch, aber die Anzeichen für eine Verpflichtung des ehemaligen deutschen Nationalspielers stehen sehr gut! Der 36-Jährige stand zuletzt bei Antalyaspor in der Türkei unter Vertrag.

Zabrze liegt nur einen Steinwurf von Poldis Geburtsort Gliwice entfernt. Hier lernte er, mit dem Ball umzugehen und machte seine ersten Straßenkicker-Tricks, die ihm später den Weg für eine unglaubliche internationale Fußballer-Karriere ebneten.

"Mein großer Traum ist es, irgendwann meine Fußballer-Karriere bei Gornik zu beenden", schreibt Podolski sogar selbst auf seiner eigenen Homepage: "Górnik Zabrze ist mein Verein in der polnischen Heimat." Jetzt macht er diesen Traum offenbar perfekt.

Lukas Podolski als internationaler Botschafter des Fußballs und der Spielfreude

Die ersten Fan-Reaktionen sind voller Euphorie: "Er geht dahin, wo alles angefangen hat: in die Heimat! Man sollte auch nie vergessen, wo man herkommt. Ich wünsche dir nur das beste Poldi", kommentierte ein Fan.

Dabei reiste der Profi bereits für zahlreiche Klubs um die ganze Welt, spielte für den FC Bayern München, Vissel Kobe in Japan, Inter Mailand, FC Arsenal und Galatasaray Istanbul.

Seine prägendste Zeit waren jedoch die Jahre beim 1. FC Köln. Hier wurde er vom jungen Talent zum großen Spieler!

Titelfoto: Instagram/Lukas Podolski

Mehr zum Thema Fußball International: