Rivalität kocht beim Superclásico über: Sieben Rote Karten!

Buenos Aires - Chaotische Szenen beim Superclásico zwischen River Plate und Boca Juniors in Buenos Aires: Nach einer umstrittenen Elfmeter-Entscheidung traf Miguel Borja am Sonntag kurz vor Abpfiff für den Gastgeber River von Ex-Bayern-Profi Martín Demichelis im Estadio Monumental in der argentinischen Hauptstadt zum 1:0-Endstand.

Nach einem Gerangel wurden insgesamt sechs Spieler vom Platz gestellt, mehrere davon waren zu dem Zeitpunkt gar nicht auf dem Spielfeld. Auch der Trainer bekam einen Platzverweis.
Nach einem Gerangel wurden insgesamt sechs Spieler vom Platz gestellt, mehrere davon waren zu dem Zeitpunkt gar nicht auf dem Spielfeld. Auch der Trainer bekam einen Platzverweis.  © IMAGO / Sports Press Photo

Nach vermeintlichen Provokationen kam es auf dem Spielfeld zu einem Gerangel zwischen den Spielern der beiden Vereine und Schiedsrichter Dario Herrera schickte sechs Fußballer und Boca-Trainer Jorge Almirón mit der Roten Karte vom Platz.

Die Rivalität zwischen den argentinischen Hauptstadtclubs Boca und River ist legendär.

Aus Sorge über gewalttätige Auseinandersetzungen sind in Argentinien Gästefans bei Fußballspielen bis auf wenige Ausnahmen in den Stadien nicht zugelassen.

"Nicht mehr viel Zeit": Messi spricht über sein Karriereende!
Fußball International "Nicht mehr viel Zeit": Messi spricht über sein Karriereende!


Im Jahr 2018 musste das Finale zwischen Boca und River in der Copa de Libertadores aus Sicherheitsgründen sogar nach Madrid verlegt werden, nachdem der Bus mit den Boca-Profis bei der Fahrt ins Stadion von River-Fans angegriffen worden war.

Titelfoto: IMAGO / Sports Press Photo

Mehr zum Thema Fußball International: