Nach Krebs-Drama um Fußball-Ikone Pelé (†82): Neuer Todesfall erschüttert Familie

São Paulo (Brasilien) - Erneuter Schicksalsschlag für die Familie von Fußball-Legende Pelé.

Pelé mit seiner Mutter Celeste Arantes do Nascimento, aufgenommen im März 1965.
Pelé mit seiner Mutter Celeste Arantes do Nascimento, aufgenommen im März 1965.  © Uncredited/AP/dpa

Knapp eineinhalb Jahre, nachdem der Brasilianer im Dezember 2022 den Kampf gegen eine Krebserkrankung verloren hatte, ist nun seine Mutter verstorben. Celeste Arantes do Nascimento, wie sie mit bürgerlichem Namen hieß, wurde 101 Jahre alt.

"101 Jahre einer inspirierenden Lebensgeschichte. Von einer schwarzen Frau, die sich den unendlichen Widrigkeiten des Lebens stellte, um ihrer Familie willen. Ruhe in Frieden, Königin", schrieb Pelés ehemaliger Verein, der brasilianische Traditionsverein FC Santos, am gestrigen Freitag in einem Post auf der Plattform X.

"Die Zuneigung, die Bewunderung und die Dankbarkeit der Santos-Nation werden für immer bestehen bleiben."

Unterstützung für Demiral: Özil teilt Bild mit Wolfsgruß
Fußball Unterstützung für Demiral: Özil teilt Bild mit Wolfsgruß

Nähere Details zu den Todesumständen sind nicht bekannt. Die Mutter des begnadeten Kickers war Medienberichten zufolge acht Tage lang im Krankenhaus gelegen.

Trauer um Mutter von Brasiliens Fußball-Ikone Pelé! Celeste Arantes do Nascimento mit 101 Jahren gestorben

Brasiliens Fußball-Ikone Pelé war am 29. Dezember 2022 im Alter von 82 Jahren verstorben.
Brasiliens Fußball-Ikone Pelé war am 29. Dezember 2022 im Alter von 82 Jahren verstorben.  © Sebastiao Moreira/EFE/dpa

Arantes do Nascimento hatte drei Kinder, eines davon war Pelé. Was viele nicht wissen: Sie war anfangs gegen die Karriere ihres Sohnes, glaubte nicht an die Zukunft des Fußballs.

Jede Menge Überzeugungsarbeit und unermüdliche Hartnäckigkeit waren letztendlich notwendig, um das Ausnahmetalent nach Santos zu holen.

Von dort aus ging es für Pelé steil nach oben, er entwickelte sich zum vermeintlich besten Fußballer aller Zeiten.

Bienvenido, Mbappé! So feiert Real Madrid seinen neuen Superstar
Fußball Bienvenido, Mbappé! So feiert Real Madrid seinen neuen Superstar

Pelé spielte sich mit seinem unnachahmlichen Können zur Unsterblichkeit, wird aber auch durch seine einzigartige Persönlichkeit für Millionen von Menschen unvergessen bleiben. Dem Superstar gelang, wovon unzählige Kicker träumen: 20 errungene Trophäen und Titel, darunter dreimal die Weltmeisterschaft (1958, 1962 und 1970)!

Eines seiner unzähligen Highlights: Der Verband FIFA (Fédération Internationale de Football Association) hatte Pelé zum "Spieler des 20. Jahrhunderts" gekürt - wie auch Argentiniens Weltstar Diego Maradona (†60).

Titelfoto: Uncredited/AP/dpa

Mehr zum Thema Fußball: