Nach Gerüchten um Mega-Wechsel: DAS passiert mit Florian Wirtz von Bayer 04

Leverkusen - Bis zum 30. Juni 2027 hat Ausnahme-Talent Florian Wirtz (20) noch Vertrag bei Bayer 04. Nicht erst seit ein paar Monaten überschlagen sich beinahe wöchentlich die Spekulationen rund um einen fulminanten Mega-Wechsel. Damit könnte jetzt Schluss sein!

Gegen Borussia Dortmund sorgte Florian Wirtz (20) für den vermeintlichen Ausgleich - sein Tor wurde allerdings wegen Abseits zurückgenommen.
Gegen Borussia Dortmund sorgte Florian Wirtz (20) für den vermeintlichen Ausgleich - sein Tor wurde allerdings wegen Abseits zurückgenommen.  © Marius Becker/dpa

Manchester United, Real Madrid und der FC Bayern München – die Liste namhafter Interessenten am gebürtigen Pulheimer ist lang.

Nun brachte Papa Hans-Joachim vorerst neue Details an die Oberfläche und erklärte, dass aktuell alles darauf ausgerichtet sei, "dass Florian auch in der kommenden Saison in Leverkusen spielt".

Heißt: Ein Rekord-Transfer könnte erst frühestens 2025 in die Leverkusener Finanzbücher eingehen.

Personal-Beben droht! Dieser Top-Verein buhlt um gleich zwei Leverkusener Erfolgsmacher
Bayer 04 Leverkusen Personal-Beben droht! Dieser Top-Verein buhlt um gleich zwei Leverkusener Erfolgsmacher

Gerade einmal vor vier Jahren (Januar 2020) wechselte Wirtz aus der Jugend des 1. FC Köln unters Bayer-Kreuz. Bis heute scheinen zahlreiche Fans der Geißböcke ihm diesen Wechsel übel zu nehmen ...

Florian Wirtz dürfte Transfer-Schallmauer durchbrechen

Alleine in der laufenden Saison kommt der Mittelfeldspieler in 19 Pflichtspielen auf bärenstarke 16 Torbeteiligungen (sechs Tore und zehn Assists).

Einer seiner wichtigsten Stützen und Förderer: Coach Xabi Alonso (42)! Auch der soll hinter den Kulissen heftig von den Königlichen oder dem Rekordmeister aus München umworben werden. "Ich würde mir wünschen, dass er noch lange in Leverkusen bleibt. (...) Irgendwann muss ich entscheiden, wo ich am liebsten spielen will. Fakt ist: Ich bin gerade sehr glücklich im Verein."

Gut möglich, dass der 20-Jährige dann in eineinhalb Jahren den bisherigen Ablöse-Rekord von Kai Havertz - ging 2020 für 80 Millionen Euro zum FC Chelsea - pulverisieren wird.

Titelfoto: Bildmontage: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema Bayer 04 Leverkusen: