Bayern-Trainer Nagelsmann gibt Profis frei, Update zu Goretzka-Pause

Doha (Katar) - Nach mehreren intensiven Übungseinheiten gönnt Julian Nagelsmann (35) den Profis des FC Bayern München im Trainingslager in Katar am Montag einen freien Nachmittag.

Nationalspieler Leon Goretzka (27, r.) befindet sich mit dem FC Bayern München derzeit im Wintertrainingslager in Katar.
Nationalspieler Leon Goretzka (27, r.) befindet sich mit dem FC Bayern München derzeit im Wintertrainingslager in Katar.  © Peter Kneffel/dpa

"Die Jungs spüren die Belastung schon ein bisschen", begründete der Trainer des Bundesliga-Spitzenreiters diese Belohnung. Nach der Anreise am Freitag wurde gleich abends noch trainiert.

Am Wochenende mussten Jamal Musiala (19) und Kollegen jeweils zweimal auf den Trainingsplatz. Hinzu kam zudem eine Laufeinheit am Morgen.

Nagelsmann ist froh, nach der WM und vor der Saisonfortsetzung noch einmal eine Vorbereitung mit seiner Mannschaft machen zu können.

Bayern-Abgang von Kane wegen Rostbratwurst-Flatrate plus Mindestlohn?
FC Bayern München Bayern-Abgang von Kane wegen Rostbratwurst-Flatrate plus Mindestlohn?

"Den Weg der Bundesliga mit der Winterpause finde ich gut. Die zweite Saisonhälfte sieht schon viele Spiele vor", sagte der 35 Jahre alte Coach mit einem Blick auf die Belastung seiner Spieler.

Nationalspieler Leon Goretzka (27) spürt sie bereits in Doha: Er setzte mit dem Teamtraining aus. Nach Vereinsangaben hat der Mittelfeldspieler muskuläre Probleme im hinteren Oberschenkelbereich.

FC Bayern München startet als Tabellenführer in das Jahr 2023

Die Bayern starten am 20. Januar beim Tabellendritten RB Leipzig in die Fortsetzung der Bundesliga. "Das erste Spiel ist natürlich ein wichtiges Spiel, in dem wir die Weichen stellen können", sagte Nagelsmann in Doha mit Blick auf den Titelkampf.

Der deutsche Meister der vergangenen zehn Spielzeiten geht mit einem Vorsprung von vier Punkten auf den Tabellenzweiten SC Freiburg und sechs Zählern auf Leipzig in die weiteren 19 Spieltage, die nun noch anstehen.

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: