Manuel Neuer wohl mit Comeback auf dem Trainingsplatz

München - Nationaltorwart Manuel Neuer (37) hat am Dienstag einem "Bild"-Bericht zufolge erstmals nach seinem Beinbruch wieder auf dem Trainingsplatz des FC Bayern München trainiert.

Manuel Neuer (37) soll wieder auf den Trainingsplatz der Bayern zurückgekehrt sein.
Manuel Neuer (37) soll wieder auf den Trainingsplatz der Bayern zurückgekehrt sein.  © Soeren Stache/dpa

Der 37-Jährige kam demnach unter anderem mit dem im Februar verpflichteten Torwarttrainer Michael Rechner (42) vom Platz.

Erst vor wenigen Tagen hatte Neuer auf seinem Instagram-Kanal Fotos von sich mit torwartspezifischen Übungen gepostet. Über den Stand seiner Reha hatte er sich positiv geäußert.

"Mir geht es gut. Ich freue mich, jeden Tag an die Säbener Straße zu kommen und dort zu trainieren. Die Reha läuft sehr gut, wir sind zufrieden. Es macht Spaß, jeden Tag einen Schritt voranzukommen", schrieb er.

Wird dieser Youngster der erste Neuzugang des FC Bayern unter Kompany?
FC Bayern München Wird dieser Youngster der erste Neuzugang des FC Bayern unter Kompany?

Die Bayern hatten im Winter auf die Verletzung von Neuer reagiert und den Schweizer Nationaltorhüter Yann Sommer (34) von Borussia Mönchengladbach als Ersatz verpflichtet.

Als Neuer die Verletzung erlitten hatte, lagen die Bayern in der Fußball-Bundesliga neun Punkte vor Borussia Dortmund. Nachdem die Münchner die Tabellenführung zwischenzeitlich an die Dortmunder sogar abgeben mussten, liegt die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel (49) drei Spieltage vor dem Saisonende wieder einen Zähler vor dem BVB.

Neuer hatte sich im Urlaub nach der Weltmeisterschaft im Dezember bei einem Ski-Unfall schwer verletzt. Seitdem fehlt der Weltmeister von 2014 den Münchnern. Neuer will in der kommenden Saison wieder im Tor der Münchner stehen.

Auch die Heim-EM 2024 mit der deutschen Nationalmannschaft ist für den DFB-Kapitän weiterhin ein Ziel.

Titelfoto: Soeren Stache/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: