Polizeipferd verletzt Fußballfan bei Fotoaufnahmen schwer

München - Dieses Selfie vor dem Heimspiel des FC Bayern München gegen Hertha BSC ist gründlich danebengegangen.

Eine Verletzte musste stationär aufgenommen werden. (Symbolbild)
Eine Verletzte musste stationär aufgenommen werden. (Symbolbild)  © Armin Weigel/dpa

Zwei Frauen sind am Sonntag gegen 14 Uhr beim Versuch, ein Foto mit einem Polizeipferd an einem Busparkplatz in der Nähe der Allianz Arena in München zu machen, verletzt worden - eine sogar schwer.

Die beiden Fußballfans aus dem Allgäu wollten laut Polizeiangaben gerade das Bild schießen, als die Bremsen eines Busses quietschten und das Pferd der Reiterstaffel unvermittelt zur Seite wich.

Das Tier trat mit den Hufen auf den rechten Fuß der 47-Jährigen und auf den linken Fuß der 55-Jährigen.

Geheimer Ärmel-Code! FC Bayern präsentiert neues Auswärtstrikot
FC Bayern München Geheimer Ärmel-Code! FC Bayern präsentiert neues Auswärtstrikot

Die ältere der beiden Frauen erlitt dabei einen Wadenbeinbruch und Knöchelverletzungen. Sie wurde stationär in eine Klinik aufgenommen.

Ihre Begleiterin wurde leicht verletzt.

Titelfoto: Armin Weigel/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: