Torfestival in Bayreuth: FSV Zwickau muss sich geschlagen geben

Bayreuth - Der FSV Zwickau lieferte im ersten Spiel unter dem neuen Cheftrainer Ronny Thielemann einen großen Kampf ab, musste sich bei der SpVgg Bayreuth vor 4770 Zuschauern aber dennoch mit 3:5 (1:1) geschlagen geben. Durch die dritte Niederlage in Folge rutscht der FSV auf den letzten Platz ab.

Zwickaus Noel Eichinger (l.) im Zweikampf mit Bayreuths Alexander Nollenberger.
Zwickaus Noel Eichinger (l.) im Zweikampf mit Bayreuths Alexander Nollenberger.  © Picture Point/Gabor Krieg

Was für eine Bedeutung die Partie für beide Kontrahenten hatte, zeigte sich sofort. Es ging quasi ohne Abtastphase und mit hochgeklapptem Visier los. Einen direkten Freistoß von Eroll Zejnullahu lenkte Johannes Brinkies noch zur Ecke (4.). Bayreuth wurde vor allem über den pfeilschnellen Agyemang Diawusie auf der rechten Bahn immer wieder gefährlich.

Doch auch die Schwäne suchten den schnellen Weg in die Tiefe und spielten zudem gefälligen Kombinationsfußball, was bei der Chance für Yannic Voigt sehr gut funktionierte (14.). Bayreuths Keeper Sebastian Kolbe rettete zur Ecke, die Patrick Göbel anschließend auf den Kopf von Jan Löhmannsröben servierte (15.). Dessen Kopfball knapp neben den langen Pfosten markierte die bis dato größte Möglichkeit.

Es wog hin und her. Voigt prüfte Kolbe mit einem Flachschuss (28.). Auf der Gegenseite spielte Tim Latteier tief hinter die Abwehrkette, wo Markus Ziereis, der einen Schritt im Abseits stand, wegblieb, sodass Nollenberger an die Kugel kam.

Härtetest bestanden! FSV Zwickau trotzt der Hitze und Energie Cottbus
FSV Zwickau Härtetest bestanden! FSV Zwickau trotzt der Hitze und Energie Cottbus

Der ging noch ein paar Schritte und spielte Ziereis im Zentrum mustergültig frei - 0:1 (33.). Der Torjubel-Einspieler, Richard Wagners "Walkürenritt", war kaum verklungen, da glich Dominic Baumann nach Flanke von Yannik Möker per Kopf aus (34.).

Bayreuth etwas abgezockter als Zwickau

Yannic Voigt (M.) hatte gleich zu Beginn des Spiels eine gute Chance für Zwickau und prüfte Sebastian Kolbe mit einem wuchtigen Rechtsschuss.
Yannic Voigt (M.) hatte gleich zu Beginn des Spiels eine gute Chance für Zwickau und prüfte Sebastian Kolbe mit einem wuchtigen Rechtsschuss.  © Picture Point/Gabor Krieg

Die erste Halbzeit bot Großchancen für zwei Partien, sodass letztlich die Effizienz den Ausschlag geben würde. Und da zeigten sich die Wagnerstädter den Ticken abgezockter. Ziereis vergab in aussichtsreicher Position, doch Zejnullahu blieb dran - 1:2 (58.). Als sich Kolbe bei einer Göbel-Flanke verschätzte, muss das 2:2 fallen, doch Voigt und Baumann kamen nicht entscheidend heran (62.).

Stattdessen zappelte der Ball nach Zejnullahus Ecke auf Christoph Fenninger erneut auf der Gegenseite im Netz (68.). Die lange komplett offene Partie drohte nun vollends zugunsten der Hausherren zu kippen. Luke Hemmerich stellte auf 1:4 (79.).

Die Thielemann-Elf war dennoch weit davon entfernt aufzustecken. Baumann (83.) und Jan-Marc Schneider (85.) verkürzten und ließen wenigstens auf einen Zähler hoffen. Doch hinten drin war augenscheinlich Tag der offenen Tür.

"Fans sind unser Kapital": FSV hofft auf 1200 verkaufte Dauerkarten für neue Saison
FSV Zwickau "Fans sind unser Kapital": FSV hofft auf 1200 verkaufte Dauerkarten für neue Saison

Zunächst holte sich Nico Carrera Gelb-Rot ab (87.), dann traf Felix Weber zum Endstand (88.).

Statistik zum Spiel SpVgg Bayreuth gegen FSV Zwickau

24. Spieltag

SpVgg Bayreuth - FSV Zwickau 5:3 (1:1)

Die Aufstellungen:

SpVgg Bayreuth: Kolbe, Götz, E. Schwarz (23. Moos), F. Weber, Heinrich, Kirsch, Latteier (83. Anerdmatt), Diawusie (66. Hemmerich), Zejnullahu, Nollenberger (83. Kaymaz), Ziereis (66. Fenninger)

FSV Zwickau: Brinkies, Carrera, Löhmannsröben, von Schroetter, Möker (77. König), M. Jansen , P. Göbel, Voigt (77. Assibey-Mensah), Eichinger (71. Schneider), Gomez (Könnecke), Baumann

Schiedsrichter: Florian Exner (Münster)

Zuschauer: 4770

Tore: 1:0 Ziereis (33.) 1:1 Baumann (34.), 2:1 Zejnullahu (58.), 3:1 Fenninger (70.), 4:1 Hemmerich (74.), 4:2 Baumann (83.), 4:3 Schneider (85.), 5:3 Weber (88.)

Gelbe Karten: Gomez (3), Moos (4.), Möker (2), Zejnullahu (1), Hemmerich (4)

Gelb-Rot: Carrera

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau: