Dynamo-Coach Anfang: "Wir sind ordentlich vorbereitet"

Dresden - Das letzte Spiel der recht kurzen Wintervorbereitung ist schon wieder passé, die Generalprobe gegen den FK Pardubice wurde klar mit 3:0 (2:0) gewonnen. Dynamo Dresden ist für den Restrunden-Auftakt gegen den SV Sandhausen gewappnet!

Knapp 350 Fans trotzten den niedrigen Temperaturen in Dynamos Trainingsakademie und wurden dafür belohnt.
Knapp 350 Fans trotzten den niedrigen Temperaturen in Dynamos Trainingsakademie und wurden dafür belohnt.  © Lutz Hentschel

"Wir müssen immer gucken, dass wir uns in jedem Spiel verbessern", scheint Coach Markus Anfang (49) der Konkurrenz nach starken Spielen gegen den 1. FC Magdeburg (2:2), den 1. FC Kaiserslautern (3:0) und den tschechischen Erstligisten gestern fast schon zu drohen:

"Ich finde aber, dass wir auch dieses Mal wieder gute Elemente drin hatten. Wir haben gut aus dem Mittelfeldpressing agiert, haben wenig zugelassen und Chancen herausgespielt."

Letztere gab es mal wieder zuhauf, nach drei erwärmenden Toren bei eisigen drei Grad Celsius konnte aber keiner der rund 350 Fans in Dynamos Trainingsakademie meckern - erst recht nicht mit Stefan Kutschke (35).

Das hat Neu-Coach Thomas Stamm mit Dynamo vor
Dynamo Dresden Das hat Neu-Coach Thomas Stamm mit Dynamo vor

Der sorgte mit seinen zwei Toren (6./22.) auf Vorlage von Tom Zimmerschied (25) und Jakob Lemmer (23) für eine beruhigende Pausenführung.

Die kurze Winterpause war für Dynamo Dresden von Vorteil

Tom Zimmerschied (25, l.) glänzte mit einem Tor und einer Vorlage.
Tom Zimmerschied (25, l.) glänzte mit einem Tor und einer Vorlage.  © Lutz Hentschel

Im zweiten Durchgang machte Zimmerschied (67.) nach tollem Pass von Niklas Hauptmann (27) den Deckel drauf.

"Das nehmen wir mit. Wir wissen aber, dass wir für das, was letztes Jahr und in der Vorbereitung war, nichts mehr bekommen. Du kannst nur ein gutes Gefühl mitnehmen für Sandhausen", so Anfang.

"Grundsätzlich haben wir durch diese kurze Pause nicht allzu viel verloren. Die Abläufe im Trainingslager haben gut funktioniert. Wir sind ordentlich vorbereitet, aber das sagen die Anderen auch."

Für mehr als 300.000 Euro: Neuer Kunstrasen hinter dem Rudolf-Harbig-Stadion
Dynamo Dresden Für mehr als 300.000 Euro: Neuer Kunstrasen hinter dem Rudolf-Harbig-Stadion

Zugelassen haben seine Mannen nichts. Keeper Kevin Broll musste nicht einmal eingreifen. Letztlich sind Testspiele aber nur selten wirklich aussagekräftig. Auch Pardubice war nicht der schwere Brocken.

Stefan Kutschke und Tom Zimmerschied liefen heiß

Stefan Kutschke (35, l.) traf doppelt, Tom Zimmerschied trug ein Tor und eine Vorlage zur gelungenen Generalprobe bei.
Stefan Kutschke (35, l.) traf doppelt, Tom Zimmerschied trug ein Tor und eine Vorlage zur gelungenen Generalprobe bei.  © Lutz Hentschel

"Der Gegner hat es schon auch gut gemacht", hält Zimmerschied dagegen: "Aber wir waren - auch in den zwei Testspielen davor - einfach besser. Wichtig war, dass wir noch einmal eine gute Generalprobe vor dem Ligastart spielen."

Dann kann doch eigentlich nichts mehr schiefgehen, oder?

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: