Wegen gestiegener Energiekosten: Sportvereine in NRW erhalten Soforthilfe

Duisburg - Die Sportvereine in Nordrhein-Westfalen werden mit einer Soforthilfe von 55,2 Millionen Euro von der NRW-Landesregierung für die krisenbedingten Energiemehrkosten unterstützt.

Wegen der gestiegenen Energiekosten verteilt die Landesregierung nun mehr als 55 Millionen Euro an die Sportvereine.
Wegen der gestiegenen Energiekosten verteilt die Landesregierung nun mehr als 55 Millionen Euro an die Sportvereine.  © Roland Weihrauch/dpa

"Dieses Sonderprogramm ist aus unserer Sicht ein weiteres ganz starkes Signal, dass die Politik dem Sport in einer schwierigen Lage beisteht und mit finanziellen Mitteln wirkungsvoll unter die Arme greift.

Damit bleiben die Vereine hoffentlich in der Lage, ihren Mitgliedern verlässliche Angebote zu machen und auf größere Einschränkungen oder gar Schließungen verzichten zu können", sagte Stefan Klett, Präsident des Landessportbundes in NRW, nach der offiziellen Mitteilung der Staatskanzlei.

Die Einreichung der Anträge über das LSB-Förderportal sind von Ende Februar bis Ende Mai möglich.

Dieser Sport-Star soll Sex mit einem Mädchen gehabt haben: Mutter für Schweigen bezahlt?
Sport Dieser Sport-Star soll Sex mit einem Mädchen gehabt haben: Mutter für Schweigen bezahlt?

"Mit den zur Verfügung gestellten Geldern lassen sich die derzeit außergewöhnlichen Belastungen in vielen Vereinskassen ohne zu hohe bürokratische Hürden auffangen.

Ein solches vereinfachtes Verfahren kommt natürlich gerade den unzähligen ehrenamtlich Engagierten im Sport sehr entgegen", befand Klett.

Titelfoto: Roland Weihrauch/dpa

Mehr zum Thema Sport: