Eislöwen-Fütterung: Johannes und Rene verwöhnen die Cracks

Dresden - Am Sonntag geht's für die Dresdner Eislöwen zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Freiburg. Was auf der 544 km langen Fahrt nicht fehlen darf, ist eine ordentliche Mahlzeit. Für die sorgen Johannes Schlevogt und Rene Berneis - die Köche der Sportsbar Ostra.

Johannes Schlevogt muss für die Eislöwen die Großpackungen an Reis und Nudeln rausholen.
Johannes Schlevogt muss für die Eislöwen die Großpackungen an Reis und Nudeln rausholen.  © Lutz Hentschel

Und was erwartet die Jungs, wenn Mannschaftsbetreuer Lennart Halling irgendwo auf einem Autobahn-Parkplatz die Wärme-Box öffnet?

"Kartoffelstampf, Nudeln und Reis stehen zur Auswahl und dann für jeden eine ganze Hähnchenbrust, etwas Tomatensoße und Gemüse", verrät Schlevogt. Das sind zumindest die Wünsche aus dem Team.

Der Koch: "Vor Jahren hatte die sportliche Leitung entschieden, dass es nur Nudeln mit Bolognese gibt. Nach zwei, drei Wochen hat die Mannschaft rebelliert." Zur Ehrenrettung für die Köche muss gesagt werden, die Spieler lieben die "Bolo" - aber eben nicht ständig.

Eislöwen angeln sich einen Champion! Erfüllt er die Dresdner Träume?
Dresdner Eislöwen Eislöwen angeln sich einen Champion! Erfüllt er die Dresdner Träume?

So gut es geht, versuchen die Herrscher der Sportsbar-Töpfe Abwechslung in die Ernährung reinzubringen.

Allerdings vor dem Spiel gilt: nicht zu schwer, gut verdaulich mit vielen Kohlehydraten.

Rene Berneis (l.) und Johannes Schlevogt schneiden Gemüse. Auf Frische legen beide Wert beim Löwen-Mahl.
Rene Berneis (l.) und Johannes Schlevogt schneiden Gemüse. Auf Frische legen beide Wert beim Löwen-Mahl.  © Lutz Hentschel

"Wenn die Mannschaft in Dresden spielt, gibt's danach eine größere Auswahl. Da gibt's auch mal Kassler, Knödel oder eine Roulade", so Schlevogt.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresdner Eislöwen: