Tausende Stellen bis Ende des Jahres bei Audi in Heilbronn abgebaut

Heilbronn - Der Autohersteller Audi hat nach Worten von Personalchefin Sabine Maaßen einen Gutteil des Abbaus von Tausenden Stellen hinter sich gebracht.

Der Autobauer wolle sich in Richtung Elektromobilität entwickeln.
Der Autobauer wolle sich in Richtung Elektromobilität entwickeln.  © picture alliance / dpa

"Wir haben aktuell ein zweites Vorruhestandsprogramm laufen, sodass wir bis Ende dieses Jahres einen Großteil des Abbauprogramms sozialverträglich geschafft haben", sagte Maaßen der "Heilbronner Stimme" (Mittwoch).

Die Volkswagen-Tochter hatte im November 2019 angekündigt, an den Standorten Neckarsulm (Kreis Heilbronn) und Ingolstadt in Bayern rund 9500 Stellen streichen zu wollen. Bis 2025 will das Unternehmen damit fertig sein.

Der Autobauer sei auf gutem Weg zur Transformation in Richtung Elektromobilität, sagte Maaßen weiter.

Dieselpreise explodieren: Busunternehmer protestieren heute in Stuttgart
Stuttgart Wirtschaft Dieselpreise explodieren: Busunternehmer protestieren heute in Stuttgart

"Mit dem Aufbau einer Hochvoltbatterie-Entwicklung in Neckarsulm haben wir eine wichtige Grundlage gelegt." An dem Standort entsteht ein Forschungszentrum für Batterien für E-Autos.

Spätestens 2023 sollten dort Prototypen für neue Akkus erforscht und erprobt werden.

Titelfoto: picture alliance / dpa

Mehr zum Thema Stuttgart Wirtschaft: