Laster verliert beim Abbiegen rund 100 Kisten Coca-Cola

Kronau - Ein Brummifahrer sicherte offenbar seine Ladung nicht richtig und verlor deshalb rund 100 Kisten mit Coca-Cola-Flaschen!

Die Ladung des Lasterfahrers machte sich wohl selbstständig und verteilte sich auf der K3575 bei Kronau.
Die Ladung des Lasterfahrers machte sich wohl selbstständig und verteilte sich auf der K3575 bei Kronau.  © Fabian Geier/Einsatz-Report24

Kurz vor 7 Uhr war der Lasterfahrer auf der K3575 bei Kronau unterwegs. Als er auf die Heidigstraße abbiegen wollte, krachte es plötzlich: Seine Ladung machte sich selbstständig, durchbrach ein Holzbrett und die Plane des Lkw.

In der Folge flogen rund 100 Kisten der schwarzen Brause auf die Straße und in die Böschung!

Doch der Brummifahrer hatte Glück im Unglück: Der Großteil der Flaschen blieb heil. Das große Chaos blieb damit aus.

Stadtbahnen krachen frontal zusammen: Fahrgast reanimiert, mindestens 15 Verletzte
Stuttgart Unfall Stadtbahnen krachen frontal zusammen: Fahrgast reanimiert, mindestens 15 Verletzte

Bernd Eder, Kommandant der Feuerwehr Kronau, erklärte, dass sich die Kästen zwar großflächig auf der Straße verteilten. Aber andere Autofahrer wurden nicht getroffen.

Mit der Hilfe einer ansässigen Firma konnte die Fahrbahn rasch von der Limo befreit werden. Es kam somit nur kurzzeitig zu Verkehrseinschränkungen.

Die Kameraden der Feuerwehr mussten etwa 100 Limo-Kästen aufsammeln und die Straße reinigen.
Die Kameraden der Feuerwehr mussten etwa 100 Limo-Kästen aufsammeln und die Straße reinigen.  © Fabian Geier/Einsatz-Report24

Wie es genau geschehen konnte, dass sich die Ladung des Sattelaufliegers selbstständig machte, wird nun die Polizei mit ihren Ermittlungen klären müssen.

Titelfoto: Fabian Geier/Einsatz-Report24

Mehr zum Thema Stuttgart Unfall: