Abgas-Skandal bei BMW? Kraftfahrtbundesamt leitet offenbar Verfahren ein

München - Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) hat offenbar ein formelles Verfahren gegen BMW eingeleitet.

Hat BMW bei Abgaswerten getrickst?
Hat BMW bei Abgaswerten getrickst?  © Lino Mirgeler/dpa

Laut einem Bericht der "Bild" steht der Autobauer im Verdacht, bei Abgaswerten getrickst zu haben.

Konkret geht es um das Modell X3 mit Zwei-Liter-Dieselmotor. Dem Bericht zufolge sagte ein Behördensprecher, dass der Verdacht bestehe, dass BMW eine unzulässige Abschalteinrichtung in der Motorsteuerung verbaut hat.

Der Autobauer aus München erklärte auf Anfrage der Nachrichtenagentur Reuters, dass man bereits im Halbjahresbericht 2023 über diesen Vorgang informiert habe.

Mehr Elektroautos: BMW plant mit Rekord-Investition
BMW Mehr Elektroautos: BMW plant mit Rekord-Investition

Zu Einzelfragen wollte sich BMW nicht weiter äußern.

2015 geriet Volkswagen unter Druck, nachdem aufgeflogen war, dass der Konzern Diesel-Abgaswerte mit einer Software schön getrickst hatte.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema BMW: