Benz-Bubi haut vor der Polizei ab: Wilde Verfolgung endet schmutzig!

Florida (USA) - Bei Verfolgungsjagden geht meistens etwas zu Bruch. So auch am vergangenen Freitag im US-Bundesstaat Florida. Dort hatte ein 20-Jähriger einen Mercedes geklaut und wollte diesen nicht wieder hergeben.

Mit geöffneter Tür brauste der Benz-Dieb davon. Zuvor rammte er einen Polizisten zu Boden.
Mit geöffneter Tür brauste der Benz-Dieb davon. Zuvor rammte er einen Polizisten zu Boden.  © Screenshot/Facebook/Port Orange Police Department

Die Polizei von Port Orange entdeckte den jungen Mann mit dem komplizierten Namen Ah'lijah Aman Mah'di Balk vor einem Wohnkomplex in "seinem" Benz.

Aufnahmen eines Bodycam-Videos zeigen, wie einer der Polizisten einen Elektroschocker (oder seine Dienstwaffe) zückte, auf das Auto zuging und Balk mit lauten Hände-hoch-Rufen aufforderte, auszusteigen. Als der Beamte die Beifahrertür öffnete, eskalierte die Situation.

Der 20-jährige Autodieb legte den Rückwärtsgang ein, stieß zurück und dabei den Polizisten mit der geöffneten Tür zu Boden. Dann machte er sich mit dem geklauten Mercedes aus dem Staub. Eine Verfolgungsjagd begann.

Was ist denn das? Albtraum-Wurm an Strand entdeckt
Aus aller Welt Was ist denn das? Albtraum-Wurm an Strand entdeckt

Mit mehreren Streifenwagen versuchten die Einsatzkräfte, den Flüchtigen zu stellen, wurden dabei aber zweimal von der schwarzen Limousine gerammt. Beim Versuch, Balk den Weg abzuschneiden, verlor der schließlich die Kontrolle über den Mercedes und blieb auf der Straße stehen.

Diese Festnahme war eine dreckige Angelegenheit.
Diese Festnahme war eine dreckige Angelegenheit.  © Screenshot/Facebook/Port Orange Police Department

Verfolgungsjagd mit der Polizei endet im Schlamm

Ah'lijah Aman Mah'di Balk (20) bekam nach seiner Festnahme auch ein schönes Foto von sich. Zuvor wurde er vom Schlamm befreit und bekam frische Klamotten.
Ah'lijah Aman Mah'di Balk (20) bekam nach seiner Festnahme auch ein schönes Foto von sich. Zuvor wurde er vom Schlamm befreit und bekam frische Klamotten.  © Screenshot/Facebook/Port Orange Police Department

Wieder hallte es laut und deutlich "Hände hoch! Hände hoch!" aus den Mündern der Einsatzkräfte. Doch der 20-Jährige ließ sich auch davon nicht beeindrucken, sprang aus dem Benz und haute (diesmal zu Fuß) erneut ab.

Als Balk in ein Waldgebiet rannte, kam ihm schließlich einer seiner Schuhe abhanden. Dann machten die Beamten kurzen Prozess: Sie schnitten dem Flüchtigen kurz vor einem moderigen Tümpel den Weg ab. Äste knarrten, Männer keuchten, dann lag der Benz-Dieb in Handschellen auf dem Boden.

Während der Festnahme landete mindestens einer der Polizisten in der Schlammgrube. Aber auch Balk selbst blieb davon nicht verschont. Für ihn ging es danach völlig verdreckt ins Gefängnis von Volusia County.

Aktivist droht Auslieferung: "Sea Shepherd"-Gründer Paul Watson verhaftet!
Aus aller Welt Aktivist droht Auslieferung: "Sea Shepherd"-Gründer Paul Watson verhaftet!

Dem 20-Jährigen winke laut New York Post nun eine Anklage in gleich mehreren Punkten. Darunter wegen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Fahrerflucht und schweren Diebstahls.

Titelfoto: Bildmontage: Screenshots/Facebook/Port Orange Police Department

Mehr zum Thema Aus aller Welt: