Er folterte George Floyd (†46) brutal: Frau von Ex-Polizist will die Scheidung

Minneapolis - Die Ehefrau des ehemaligen Polizisten, der wegen Mordes an George Floyd (†46) verhaftet wurde (TAG24 berichtete), hat die Scheidung beantragt.

Demonstranten halten Plakat auf einem Bürgersteig gegenüber des Hauses des Polizeibeamten Derek Chauvin, der minutenlang auf dem Genick von George Floyd kniete.
Demonstranten halten Plakat auf einem Bürgersteig gegenüber des Hauses des Polizeibeamten Derek Chauvin, der minutenlang auf dem Genick von George Floyd kniete.  © Phelan M. Ebenhack/AP/dpa

Wie das Portal TMZ berichtet, hat die Frau des Ex-Polizisten Derek Chauvins, Kellie Chauvins, am Freitagabend bekannt gegeben, dass ihre Ehe beendet sei. Nach zehn Jahren wolle sie sich von ihm scheiden lassen.

Sie sei durch George Floyds Tod am Boden zerstört. Ihr Sprecher sagte: "Ihr größtes Mitgefühl gilt Floyds Familie, seinen Lieben und allen, die in dieser Tragödie trauern." 

Kellie Chauvins hat mit Derek Chauvins keine gemeinsamen Kinder. Doch sie bat um einen respektvollen Umgang mit ihren eigenen Kindern sowie Privatsphäre für ihre Eltern und Familie.

Die in Laos Geborene ist keine Unbekannte! 2018 wurde sie in Minnesota zur Mrs. Minnesota gekrönt.

Der 44-jährige Derek Chauvin wurde am Freitag in Gewahrsam genommen und wegen Mordes und Totschlags dritten Grades angeklagt. Doch das ist noch nicht alles!

Seine Kaution wurde auf 500.000 US-Dollar (450.000 Euro) festgesetzt. Die Verhaftung erfolgte erst nach Tagen landesweiter Proteste und Unruhen, bei denen seine Festnahme gefordert wurde.

Titelfoto: Phelan M. Ebenhack/AP/dpa

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0