Mann lässt Toaster auf Herd stehen: Jetzt ist er seinen Führerschein los

Zug (Schweiz) - In der Schweiz hat ein Mann seinen Toaster auf dem Herd stehen lassen. Das Gerät fing Feuer. Beim Löschen fanden die Einsatzkräfte jedoch mehr als den verbrannten Brotröster.

Während der Toaster auf der eingeschalteten Herdplatte Feuer fing, war der unter Drogen stehende Bewohner mit seinem Auto unterwegs. (Symbolbild)
Während der Toaster auf der eingeschalteten Herdplatte Feuer fing, war der unter Drogen stehende Bewohner mit seinem Auto unterwegs. (Symbolbild)  © 123rf.com/andreonegin

Der Vorfall passierte am Donnerstagmittag in einer Wohnung in der Gemeinde Zug. Wie das Schweizer Boulevardportal 20 Minuten berichtete, hatte der Bewohner seinen Toaster auf der eingeschalteten Herdplatte stehen lassen. Es kam zum Kurzschluss und das Gerät fing an zu brennen.

Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei rückten sofort zum Tatort aus. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zug konnten den Brand in der Küche zügig löschen.

Vor Ort fanden Polizisten allerdings noch etwas anderes als den verbrannten Toaster!

42 Frauen ermordet und zerstückelt: Verdächtiger festgenommen
Aus aller Welt 42 Frauen ermordet und zerstückelt: Verdächtiger festgenommen

Der Mieter, der während des Unglücks nicht zu Hause war, hatte in seiner Wohnung Drogen gebunkert, darunter Marihuana, Kokain, Haschisch und LSD.

Als der Mann noch während der Löscharbeiten mit dem Auto zurückkam, wurde ein Drogentest bei ihm durchgeführt, der positiv auf Kokain ausfiel.

Ihm wurde der Führerschein entzogen. Zudem muss sich der Beschuldigte wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahrens im nicht fahrtüchtigen Zustand verantworten.

Titelfoto: 123rf.com/andreonegin

Mehr zum Thema Aus aller Welt: