Wilde Partys in Berliner U-Bahn: Diese Bilder machen sprachlos!

Berlin - Maske tragen und Abstand halten? Nein, danke! Auf Instagram kursieren aktuell mehrere Videos von einer wilden U-Bahn-Party, welche offenbar vor wenigen Tagen in Berlin stattfand - trotz Coronavirus.

Diese Bilder veröffentlichte der User "crazyandwildboy" auf Instagram.
Diese Bilder veröffentlichte der User "crazyandwildboy" auf Instagram.  © Instagram/crazyandwildboy

"Danke an alle, die gestern dabei waren. Ihr seid jetzt offiziell in der #crazyandwildboy GANG 😂. Es war einfach f*cking verrückt und wild. Ihr seid Berlin, wir sind Berlin. Leider bisschen eskaliert. Ein Maske anzuhaben wäre besser, ❤️ ", schreibt der User crazyandwildboy zu einem der Videos, welches am Samstag veröffentlicht wurde.

Bilder zeigen eine wilde Party-Meute in einer Berliner U-Bahn in Prenzlauer Berg. Dicht an dicht und teilweise auf den Sitzen stehend singen, tanzen und grölen die Feiernden zur Musik. 

Eine Mund- und Nasenbedeckung trägt trotz drohendem Bußgeld in Höhe von mindestens 50 Euro kaum einer.

Vor sechs Tagen postete der Nutzer bereits ein Video, aufgenommen offenbar in Pankow - die Szenen ähnlich ausgelassen.

"Nach Rücksprache mit der Sicherheitsleitung wurde dazu nichts vermerkt. Zumindest für dieses Wochenende nicht", so ein Sprecher der BVG gegenüber Bild. "Wenn das Video aktuell ist, dann wird gegen Corona-Regeln verstoßen, das geht natürlich gar nicht. Nicht nur, dass keine Schutzmasken getragen werden, auch laute Musik geht nicht."

Ob derartige Veranstaltungen in Zukunft verhindert werden können, bleibt wohl abzuwarten.

Titelfoto: Instagram/crazyandwildboy

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0