Einsatzkräfte machen grausige Entdeckung in ausgebranntem Haus

Nesselwang - Nach dem Brand eines Wohnhauses in Nesselwang im Allgäu hat die Polizei eine Leiche gefunden.

Wegen Einsturzgefahr durfte das Haus in Nesselwang zunächst nicht betreten werden. (Symbolbild)
Wegen Einsturzgefahr durfte das Haus in Nesselwang zunächst nicht betreten werden. (Symbolbild)  © Robert Michael/dpa

Wie das Polizeipräsidium in Kempten am Mittwoch mitteilte, entdeckten die Ermittler der Kripo Kempten mit Unterstützung eines Sachverständigen des Landeskriminalamtes am Dienstag die Leiche eines Mannes.

Demnach wurde die Leiche im Brandschutt des ausgebrannten Teils des Hauses gefunden.

"Die Klärung der Todesursache und ob es sich hierbei um den Wohnungsinhaber handelt, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen", hieß es.

Feuer hinter Mehrfamilienhaus: Pavillon brennt vollständig aus
Feuerwehreinsätze Feuer hinter Mehrfamilienhaus: Pavillon brennt vollständig aus

Angaben zur Brandursache könnten noch nicht gemacht werden. Im Dachgeschoss des Hauses war am Sonntagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Der Besitzer und einzige Bewohner des Hauses gilt seither als vermisst.

Wegen Einsturzgefahr hatte die Feuerwehr das Haus zunächst nicht betreten können.

Titelfoto: Robert Michael/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: