Großbrand bei Chemiefirma: Bevölkerung gewarnt, 150 Einsatzkräfte vor Ort

Worms - Dunkle Rauchwolken sind über dem Industriegebiet in Worms (Rheinland-Pfalz) zu sehen. Grund ist ein Großbrand bei einer Chemiefirma.

Noch ist laut einem Sprecher der Wormser Polizei unklar, ob bei dem Feuer giftige Stoffe ausgetreten sind.
Noch ist laut einem Sprecher der Wormser Polizei unklar, ob bei dem Feuer giftige Stoffe ausgetreten sind.  © 5VISION.NEWS

Anwohner seien vorsichtshalber gewarnt worden, das Gebiet zu meiden sowie Fenster und Türen geschlossen zu halten, teilte ein Sprecher der Polizei in Worms am heutigen Donnerstag mit.

Am Abend war noch immer unklar, ob giftige Stoffe ausgetreten sind. Entsprechende Messungen liefen.

Nach Angaben einer Sprecherin der Stadt sei das Feuer aber unter Kontrolle. Zwischenzeitlich sei wegen des Brandes eine große, dunkle Rauchwolke über der Stadt zu sehen gewesen, sagte er.

Brand zerstört Haus im Norden: Feuerwehr stundenlang im Einsatz
Feuerwehreinsätze Brand zerstört Haus im Norden: Feuerwehr stundenlang im Einsatz

Die Löscharbeiten seien noch in vollem Gange, sagte eine Sprecherin der Stadt am frühen Abend. Die Feuerwehr Worms sei mit allen Kräften im Einsatz. Zudem seien Kräfte aus der Nachbarschaft alarmiert und teils bereits vor Ort: aus Ludwigshafen, Speyer, dem Kreis Alzey-Worms und von der Bergstraße.

Die Zahl der Einsatzkräfte schätzte sie auf rund 150. Bisher gebe es keine Kenntnisse über Verletzte. Die Firma stellt Plexiglas und Komponenten her.

Nach Angaben der Polizei sind die Ermittlungen zur noch unbekannten Brandursache angelaufen. Eine erste Begehung des Brandortes sei für Freitagvormittag geplant.

Titelfoto: 5VISION.NEWS

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: