Mächtiger Brand! Feuerwehr lässt Lagerhalle kontrolliert abbrennen

Herten - In einer Lager- und Verkaufshalle eines Autozubehör-Unternehmens in Herten ist am Donnerstagmorgen aus noch unbekannten Gründen ein Feuer ausgebrochen. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt. Weitere Verletzte gab es nach ersten Erkenntnissen nicht, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte.

Weil eine Gesundheitsgefahr durch den Brandrauch nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde auch über die Warn-App Nina gewarnt.
Weil eine Gesundheitsgefahr durch den Brandrauch nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde auch über die Warn-App Nina gewarnt.  © Justin Brosch/dpa

Eine schwarze Rauchwolke bildete sich demnach über Herten und Teilen von Recklinghausen.

Weil Gesundheitsgefahr durch den Brandrauch nicht ausgeschlossen werden könne, habe die Feuerwehr die Bevölkerung über die Warn-App Nina gewarnt.

Vorsorglich sollten Anwohner Fenster und Türen geschlossen halten. Erste Luftmessungen ergaben keine gefährlichen Ergebnisse. Die Warnung wurde aber auch am Nachmittag vorerst aufrechterhalten.

Brennende Maschine sorgt in Dachziegelfabrik für 100.000 Euro Schaden
Feuerwehreinsätze Brennende Maschine sorgt in Dachziegelfabrik für 100.000 Euro Schaden

Der Brand sei gegen 10 Uhr gemeldet worden.

Am Nachmittag lief der Einsatz noch, sagte der Pressesprecher der zuständigen Feuerwehr Recklinghausen, Christian Schell.

Die Feuerwehr ließ die Halle demnach kontrolliert abbrennen.

Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Titelfoto: Justin Brosch/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: