Schrotthaufen auf Recyclinghof fängt plötzlich Feuer!

Leverkusen - Auf einem Recyclinghof im Stadtteil Opladen (bei Köln) hat es am Mittwochabend ein ordentliches Feuer gegeben. Ausgelöst durch einen Müllhaufen auf dem Gelände konnte der Brand jedoch schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Der Schrotthaufen sorgte für eine extreme Rauchentwicklung, konnte aber schnell gelöscht werden.
Der Schrotthaufen sorgte für eine extreme Rauchentwicklung, konnte aber schnell gelöscht werden.  © Patrick Schüller

Wie die Feuerwehr um kurz nach Mitternacht mitteilte, gingen gegen 20.30 Uhr erste Anrufe ein, die über das auftretende Feuer berichteten.

Umgehend schickten die Einsatzkräfte drei Einheiten in die Robert-Blum-Straße, um das Feuer so schnell wie möglich in den Griff zu bekommen.

Vor Ort stellten die tatkräftigen Feuerwehrleute den Brand eines knapp 10 Kubikmeter großen Schrotthaufens fest. Aufgrund der extremen Rauchentwicklung wurde eine Warnung über die NINA-WarnApp an alle Bewohner im Umland herausgegeben, um Türen und Fenster zu schließen.

Brandstiftung? Vier Autos, ein Wohnwagen und zwei Motorräder in Flammen!
Feuerwehreinsätze Brandstiftung? Vier Autos, ein Wohnwagen und zwei Motorräder in Flammen!

Da zu keinem Zeitpunkt Menschen in Gefahr waren, konnte die Warnung gegen 22 Uhr wieder aufgehoben werden.

Nach erfolgreichen Löscharbeiten glich das Gelände des Recyclinghofes einem Schlachtfeld.
Nach erfolgreichen Löscharbeiten glich das Gelände des Recyclinghofes einem Schlachtfeld.  © Patrick Schüller

Bislang ist unklar, wie sich der Schrotthaufen entzünden konnte. Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: