Video zeigt Feuerwehrleute, die gegen Corona-Impfungen wettern: Echt oder nicht?

Berlin - Die Berliner Feuerwehr hat sich am Montag von einem YouTube-Video distanziert, in dem mutmaßliche Feuerwehrleute unter anderem den Sinn von Corona-Impfungen anzweifeln.

In einem YouTube-Video sind zwei mutmaßliche Feuerwehrleute zu sehen, die Corona verharmlosen. (Symbolbild)
In einem YouTube-Video sind zwei mutmaßliche Feuerwehrleute zu sehen, die Corona verharmlosen. (Symbolbild)  © 123rf/huettenhoelscher

Unter dem Titel "Berliner Feuerwehr: Warum schweigen die Retter?" tauchte am Montagmorgen ein Video auf YouTube auf, in dem allem Anschein nach zwei Feuerwehrleute zu Wort kommen.

In dem 13-minütigem Clip berichten sie zu trauriger Musik von Erfahrungen, die sie in mehr als zehn Jahren Dienst gemacht haben würden.

Schnell gehen ihre Darstellungen in eine Richtung: Für einen der beiden habe sich nach den ersten Monaten mit Corona schnell herausgestellt, dass "dieser Virus nicht so tödlich" sei, "wie er uns verkauft wird".

Dschungel-Show "7 vs. Wild" erobert die Spitze der Youtube-Charts 2022
YouTube Dschungel-Show "7 vs. Wild" erobert die Spitze der Youtube-Charts 2022

Neben der Verharmlosung des Coronavirus geht es ihnen vor allem darum, die empfohlenen Impfungen dagegen schlecht zu reden. Jene würden nicht helfen, sondern dafür sorgen, dass es Menschen schlechter ginge. Schließlich hätten sie mehrere Fälle erlebt, in denen Patienten nach einer Impfung über Unwohlsein klagten.

Während ihrer Aussagen sind die Gesichter der beiden Personen zensiert, einer trägt sogar zusätzlich eine Maskierung. Zudem sind ihre Stimmen verzerrt. Grund dafür sei die Sorge vor einem Rausschmiss, den man wegen der Erklärungen und fehlender Impfbereitschaft befürchten müsse.

Sind es echte Feuerwehrleute? YouTube-Video von Impfgegnern

Berliner Feuerwehr distanziert sich von den Inhalten des YouTube-Videos

Als Reaktion auf das Video distanzierte sich die Berliner Feuerwehr von den dargelegten Inhalten, die sie als "nicht akzeptable Aussagen zur Corona-Pandemie" bewertet.

Aktuell geht man davon aus, dass die Aufnahmen tatsächlich in Dienststellen der Feuerwehr erfolgten. Um den Vorfall aufzuklären, sollen die Aufnahmen bewertet und weitere Schritte geprüft werden.

Ob es sich bei den Männern im Video tatsächlich um echte Feuerwehrleute handelt oder andere Personen darin einfach Dienstkleidung tragen, ist bisher unklar.

Titelfoto: 123rf/huettenhoelscher

Mehr zum Thema YouTube: