TV-Moderatorin bekommt Penisbild: Fans fordern sie auf, den Übeltäter bloßzustellen

Leeds (Großbritannien) - Mit ihren großen Brüsten und ihrer makellosen Figur gehört Emma Jones (40) zu den heißesten Moderatorinnen weltweit. Doch muss man ihr deshalb gleich ein Penisbild zuschicken?

Auch auf Instagram ist Emma Jones aktiv.
Auch auf Instagram ist Emma Jones aktiv.  © Screenshot Instagram @eljonesuk

"Gerade mal drei Stunden im Lockdown und schon hat jemand es geschafft, mir ein Penisbild zukommen zu lassen", schrieb die britische Reporterin ironisch auf Twitter.

"Das werden sechs lange Wochen", ergänzte sie.

Ihre Follower konnten die Frustration der hübschen Beauty nachvollziehen - und gingen sogar noch einen Schritt weiter.

Widerlich! Was krabbelt denn da aus dieser Paprika?
Kurioses Widerlich! Was krabbelt denn da aus dieser Paprika?

"Zeig uns den Täter, damit wir ihn damit konfrontieren können", forderte ein Fan. Etliche andere schlugen in dieselbe Kerbe und schrieben ähnliche Kommentare.

Ob der Penisbild-Sender seine Tat also noch bereuen wird?

Wahrscheinlich eher nicht, denn die erfolgreiche Journalistin hat sicher Wichtigeres zu tun.

Emma Jones arbeitet schon seit vielen Jahren als Moderatorin und Reporterin. Sowohl bei Kollegen als auch bei den Zuschauern gilt sie als beliebt: Nicht umsonst hat sie auf Twitter schon mehr als 230.000 Follower.

Bekannt wurde Emma Jones natürlich nicht zuletzt durch ihr makelloses Äußeres. Dafür hat die attraktive Traumfrau jedoch auch einiges getan: Regelmäßiger Sport hilft ihr dabei, ihre Wahnsinns-Figur zu behalten.

Titelfoto: Screenshot Instagram @eljonesuk

Mehr zum Thema Kurioses: