Euro-Jackpot geknackt: Mega-Millionen-Gewinn geht nach Bayern

München - Ein Glückspilz aus Bayern kann sich über einen Mega-Millionen-Gewinn freuen!

73,86 Millionen Euro gehen nach Bayern!
73,86 Millionen Euro gehen nach Bayern!  © Thomas Banneyer/dpa (Symbolbild)

Der Euro-Jackpot wurde am Dienstagabend nur einmal geknackt - und 73,86 Millionen Euro gingen nach Bayern, wie Westlotto mitteilte. In der zweiten Gewinnklasse gab es keinen Gewinner.

Wie Lotto Bayern mitteilte, war der Spielschein in einer oberbayerischen Annahmestelle abgegeben worden. Bislang habe sich der Besitzer aber noch nicht gemeldet und sei daher noch unbekannt. Der Schein, der nun zu einem millionenschweren Wertpapier geworden ist, wurde mit einem Einsatz von nur 4,50 Euro abgegeben.

Alle Spielteilnehmer, die in Oberbayern einen Spielschein für die Ziehung am 28. März gekauft haben, sollten daher ihre Quittungen prüfen, hieß es. Zeit hierfür sei bis Ende 2026.

Frau denkt, sie hat 1000 Dollar im Lotto gewonnen: Als sie den Gewinn einlöst, trifft sie der Schlag
Lotto Frau denkt, sie hat 1000 Dollar im Lotto gewonnen: Als sie den Gewinn einlöst, trifft sie der Schlag

In der Gewinnklasse drei wurde der Euro-Jackpot den Angaben zufolge hingegen ebenfalls geknackt: einmal in Bayern und einmal in Hessen. Die Gewinner können sich nun über jeweils 399.236 Euro freuen.


Der Eurojackpot ist eine internationale Lotterie, die staatliche Glücksspielunternehmen in 18 europäischen Ländern anbieten. Jeden Dienstag und Freitag gibt es beim Eurojackpot mindestens zehn Millionen Euro und maximal 120 Millionen Euro zu gewinnen.

Originalmeldung vom 29. März um 9.45 Uhr, aktualisiert um 11.44 Uhr (Angaben von Lotto Bayern)

Titelfoto: Thomas Banneyer/dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema Lotto: