Verdächtiger Volltreffer im Lotto: Hunderte Spieler haben auf einmal sechs Richtige! Wie geht das?

Philippinen - Kann das mit rechten Dingen zugegangen sein? Bei einer Lottoziehung auf den Philippinen haben gleich mehrere hundert Menschen gleichzeitig sechs Richtige getroffen und damit den Jackpot gewonnen.

Mehr als 400 Menschen setzten am vergangenen Wochenende auf die korrekten Zahlen und gewannen im Lotto.
Mehr als 400 Menschen setzten am vergangenen Wochenende auf die korrekten Zahlen und gewannen im Lotto.  © facebook.com/pcsoofficialsocialmedia

Wie unter anderem die BBC berichtet, haben bei der Lottoziehung am vergangenen Wochenende gleich 433 Personen einen Volltreffer gelandet.

Sie alle wählten die Nummern 9, 18, 27, 36, 45 sowie die 54 und erwischten damit genau die sechs richtigen Zahlen. So gewannen sie alle zusammen den Jackpot in Höhe von 236 Millionen Peso (umgerechnet circa vier Millionen Euro).

Das hohe Preisgeld muss nun natürlich aufgesplittet werden, deshalb bekommen sämtliche Glückspilze "nur noch" eine Gewinnsumme von circa 545.000 Peso (knapp 9400 Euro).

Frau erzählt allen von Lottogewinn: Als sie den Schein genauer ansieht, traut sie ihren Augen kaum
Lotto Frau erzählt allen von Lottogewinn: Als sie den Schein genauer ansieht, traut sie ihren Augen kaum

Die große Anzahl an Hauptgewinn-Treffern sorgt allerdings auch für Diskussionen.

Der philippinische Politiker Koko Pimentel forderte eine Untersuchung der "verdächtigen" Resultate bei der Ziehung. "Diese Lotterie ist von der Republik der Philippinen autorisiert, deshalb müssen wir die Richtigkeit dieses Glücksspiels erhalten und beschützen", sagte Pimentel.

So eine hohe Quote an Jackpot-Siegern ist tatsächlich äußerst ungewöhnlich. In diesem besonderen Fall gibt es aber eine naheliegende Erklärung, wie das Ganze zustande gekommen sein kann.

Lotto-Spieler setzen auf simple Zahlen-Folgen, nun hatten 433 von ihnen Glück

So handelt es sich bei den Gewinnzahlen 9, 18, 27, 36, 45, 54 um die einfache Neunerreihe aus dem Einmaleins, die jedes Kind bereits in der Grundschule lernt. Laut Melquiades Robles, dem Chef des für die Lotterie verantwortlichen Philippine Charity Sweepstakes Office (PCSO), sei es nicht ungewöhnlich, dass sich viele Menschen an solch einfache Zahlenfolgen halten.

"Viele bleiben dauerhaft bei ihren Nummern. Es lohnt sich, nicht nur gegenüber einem Ehemann oder einer Ehefrau loyal zu bleiben, sondern auch gegenüber seinen Zahlen", scherzte Robles auf einer Pressekonferenz.

Auf der Facebook-Seite des PCSO gibt es bereits jede Menge Fotos von glücklichen Gewinnern, die sich ihr Preisgeld abholen. Einer von ihnen erklärte: "Ich setze schon seit Jahren auf die Neuner-, die Achter-, die Siebener- und die Sechserreihe. Und jetzt bin ich sehr froh, dass ich mal gewonnen habe."

Titelfoto: facebook.com/pcsoofficialsocialmedia

Mehr zum Thema Lotto: