"Ältester Hund der Welt" tot: Pebbles hielt Guinness-Weltrekord!

Taylors - Nach 22 glorreichen Hundejahren (also sagenhaften 81 Menschenjahren) ist der älteste Hund der Welt - die kleine Pebbles - nun verstorben.

Im Kreise ihrer Familie habe Pebbles ihre letzten Minuten glücklich und zufrieden verbracht.
Im Kreise ihrer Familie habe Pebbles ihre letzten Minuten glücklich und zufrieden verbracht.  © Bildmontage: Instagram/pebbles_since_2000

Am Montag (Ortszeit) sei die kleine Toy-Fox-Terrier-Hündin friedlich zu Hause in Taylors, im Bundesstaat South Carolina, eingeschlafen, bestätigten ihre Besitzer Bobby und Julie Gregory auf Instagram. Auch das Guinness-Buch der Rekord teilte einen Beitrag über die Rekord-Hündin. Die Todesursache sei natürlicher Art gewesen.

Pebbles, die am 28. März 2000 in Long Island geboren wurde, eroberte die Welt im Sturm, als die Nachricht über ihr Alter Schlagzeilen machte.

Im Mai dieses Jahres bekam die kleine Hündin den Guinness-Rekordtitel "ältester Hund der Welt" verliehen und wurde zur Internetsensation. Im März wäre die Hundedame stolze 23 Jahre alt geworden.

Hund mit Schrotflinte angeschossen: Tier eingeschläfert, Polizei sucht Zeugen
Hunde Hund mit Schrotflinte angeschossen: Tier eingeschläfert, Polizei sucht Zeugen

In ihrem überdurchschnittlich langen Leben habe Pebbles, gemeinsam mit ihrem Partner Rocky, insgesamt 32 Welpen zur Welt gebracht.

"Pebbles lebte ein langes, glückliches Leben voller Liebe", heißt es in dem Beitrag ihrer Familie. "Sie hat uns mehr gegeben als wir ihr jemals gaben, und keine Aussage könnte wahrer sein."

Die kleine Hündin habe ihr Leben in vollen Zügen genossen, gern Country Musik gehört und neue Speisen probiert, schreiben die Besitzer weiter. In all ihren Lebensjahren habe es niemanden gegeben, der sie traf und nicht liebte.

"Sie beeinflusste jeden, dem sie begegnete. Sie war eine einmalige Begleiterin, und es war uns eine Ehre, sie als Haustier und Familienmitglied gehabt zu haben", so Bobby und Julie Gregory über ihren kleinen Liebling. "Wir werden sie sehr vermissen."

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/pebbles_since_2000

Mehr zum Thema Hunde: