Frau vermisst geliebten Hund seit sieben Jahren: Wo sie ihn findet, haut sie um

Amarillo (USA) - Im Jahr 2017 war es geschehen: Entsetzt musste seine Familie feststellen, dass Vierbeiner Ruger aus dem Vorgarten im texanischen Amarillo verschwunden war. Frauchen Brittany Simpson hatte zunächst Hoffnung.

Nach sieben langen Jahren tauchte dieses Foto von Ruger plötzlich auf Facebook auf.
Nach sieben langen Jahren tauchte dieses Foto von Ruger plötzlich auf Facebook auf.  © Facebook/Screenshot/Rebecca Latimer

"Wir haben gut einen Monat nach ihm gesucht", schrieb sie in einem Posting. Doch schließlich gaben sie und ihre völlig verzweifelte Familie auf.

Sieben Jahre später ist das Undenkbare geschehen: Simpson hat ihren Hund wiedergefunden!

Der Rüde wurde im Juni von einer Frau namens Rebecca Latimer in Amarillo auf der Straße aufgelesen. Überfordert wandte sie sich an die Facebook-Gruppe "Amarillo Pet Lost and Found".

Hundefamilie ausgesetzt: Als Mutter gefasst wird, brechen Retter in Tränen aus
Hunde Hundefamilie ausgesetzt: Als Mutter gefasst wird, brechen Retter in Tränen aus

Dort veröffentlichte sie ein Foto des Hundes und bat um Hilfe. Kurioserweise schaute Rugers ehemaliges Frauchen noch am selben Tag auf der Facebook-Seite vorbei. "Ich habe ihn sofort gesehen und mein Herz hat ausgesetzt", erzählte Simpson jetzt im Gespräch mit The Dodo. "Ich dachte nur: 'Der sieht meinem Hund so ähnlich.'"

Dann habe sie einen Kommentar hinterlassen und geschrieben, dass der Rüde wahrscheinlich ihr gehöre.

Die Finderin habe ihn daraufhin zum Tierarzt gebracht, so Simpson. Dann platzte der Knoten!

Mikrochip des Hundes bringt zum Glück Klarheit

Anhand seines Mikrochips konnte Ruger vom Tierarzt eindeutig als Simpsons Hund identifiziert werden. Daraufhin machte sich das aufgeregte Frauchen sofort auf den Weg dorthin.

Schon bald konnte sie den alten Hund, der auch ein wenig krank war, wieder in die Arme schließen. Kleiner Wermutstropfen: Wo er sich in all den Jahren aufgehalten hat oder was ihm passiert ist, wird wohl für immer sein Geheimnis bleiben.

Doch eines ist dem Hund nun sicher: Er kann sich auf einen ruhigen Lebensabend im Kreise seiner Liebsten freuen. "Wir sitzen einfach nur da, kuscheln mit ihm und sehen ihm beim Schlafen zu", sagte Simpson.

Für sie und ihre inzwischen deutlich älteren Kinder fühle es sich wie ein Traum an.

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Rebecca Latimer

Mehr zum Thema Hunde: