Mann rettet sehr übergewichtigen Hund: Was er mit ihm macht, beeindruckt Millionen

Thailand - Sie lag erschöpft auf einer viel befahrenen Straße in Thailand. Autos und Motorräder sausten nur wenige Zentimeter an ihrem Kopf vorbei. So fand Tierschützer Niall Harbison die extrem übergewichtige Hündin, die offenbar mit ihrem Leben abgeschlossen hatte. Doch Harbison, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, möglichst viele Hunde in Thailand zu retten, wollte das nicht so hinnehmen. Er schnappte sich die Fellnase, nahm sie in seinem Tierheim auf.

Niall Harbison rettete diese schwergewichtige Hunde-Dame von der Straße.
Niall Harbison rettete diese schwergewichtige Hunde-Dame von der Straße.  © Bildmontage: X/Screenshots/Niall Harbison

Aus Spaß gab der Fellfreund dem tierischen Schwergewicht den wohl unpassendsten Namen: Cindy Crawford (Die Namensgeberin ist ein gertenschlankes Supermodel aus den USA, das vor allem in den 1980er und 1990er Jahren bekannt war).

"Am 22. September letzten Jahres fand ich Cindy Crawford auf der Straße. Sie war krankhaft fettleibig und dem Tode nahe. Sie wog 46 Kilogramm (...) Ihre Verwandlung ist heute wirklich kaum zu glauben", schrieb Harbison Anfang der Woche auf X.

Damals fiel dem Tier das Fell aus. Bewegen konnte sich die Hündin kaum noch, von Laufen ganz zu schweigen. Sie hatte also einen weiten Weg vor sich, um wieder fit zu werden.

Gebannte Blicke auf den Fernseher - Dann sorgt ein kleiner Hund für schallendes Gelächter!
Hunde Gebannte Blicke auf den Fernseher - Dann sorgt ein kleiner Hund für schallendes Gelächter!

Doch die Tierärzte bremsten Harbison und sein Team direkt mit einer Warnung aus.

Niall Harbison stellt die Hunde-Geschichte in mehreren viralen Tweets auf X vor

Hunde-Dame Cindy Crawford hat mächtig abgenommen. Noch mehr Freude bereitet Harbison allerdings ihr glänzendes Fell und die Tatsache, dass sie endlich wieder laufen kann.
Hunde-Dame Cindy Crawford hat mächtig abgenommen. Noch mehr Freude bereitet Harbison allerdings ihr glänzendes Fell und die Tatsache, dass sie endlich wieder laufen kann.  © Bildmontage: X/Screenshots/Niall Harbison

"Die Tierärzte bestanden darauf, es langsam angehen zu lassen, da sie angesichts der Belastung ihres Körpers an einem Herzinfarkt sterben könnte", erklärte Harbison auf X.

Entsprechend behutsam begannen die Tierschützer mit Cindy eine Diät. Außerdem versuchten sie, ihr Fell mit Cremes und Bädern wieder gesundzupflegen. "Wirkliche Fortschritte machten wir, als bei Cindy ein Schilddrüsenproblem diagnostiziert wurde", so Harbison.

Die Hündin war also auch aus diesem Grund so auseinandergegangen. Deshalb bekam sie entsprechende Medikamente, die mit regelmäßigem Training kombiniert wurden. So verlor der Vierbeiner rund 400 Gramm pro Woche.

Bildhübscher Sennenhund-Boxer-Mix sucht ein Zuhause, ist aber sehr schüchtern
Hunde Bildhübscher Sennenhund-Boxer-Mix sucht ein Zuhause, ist aber sehr schüchtern

Nach fünf Monaten platzte der Knoten: Cindy begann endlich wieder freiwillig zu laufen. Seitdem ging es steil bergauf. Heute lebt die Hündin bei ihrem neuen Frauchen Lana, hat wieder ein glänzendes Fell. Auf X zeigen sich die User begeistert von diesem Lebenswandel. 40 Millionen Mal wurde allein einer der Tweets angeklickt.

Diese Rettung hat sich wirklich gelohnt!

Titelfoto: Bildmontage: X/Screenshots/Niall Harbison

Mehr zum Thema Hunde: