Dank völlig vergessener Bitcoins: Rapper 50 Cent verdient Millionen

Rapper 50 Cent ist dank Bitcoin wieder im Geschäft.
Rapper 50 Cent ist dank Bitcoin wieder im Geschäft.  © dpa/123RF

USA - Kennt Ihr noch den US-Rapper 50 Cent alias Curtis James Jackson III? Falls nicht, kein Problem, sein letztes Album "Animal Ambition" erschien 2014. Das hat ihn jetzt, vier Jahre später, völlig überraschend steinreich gemacht. Und zwar nicht wegen der Musik, sondern wegen der verrückten Bitcoin-Währung!

50 Cent rappte mit dem legendären Jam Master Jay, wurde von Eminem und Dr. Dre gefördert. In den 2000ern war 50 Cent dick im Geschäft, scheffelte Millionen.

Dramatisch ist sein kompletter Lebensverlauf: Arm aufgewachsen, Vater unbekannt, die Mutter ermordet.

Zwei Wochen nach gefährlicher Operation: So geht es Heinz Hoenig jetzt
Promis & Stars Zwei Wochen nach gefährlicher Operation: So geht es Heinz Hoenig jetzt

Später wurde 50 Cent selbst mal Opfer einer brutalen Attacke, steckte neun Kugeln ein. Doch er überlebte, verließ nach wenigen Tagen das Krankenhaus.

Dann der tiefe Fall - Privatinsolvenz. Der Rapper war am Boden, obwohl er über eine Getränkefirma mal Dutzende Millionen Dollar verdient haben soll.

Doch jetzt die überraschende Wende: 2014, als "Animal Ambition" erschien, bot 50 Cent das Album zum Kauf gegen Bitcoin an. Die Fans konnten also damals in der noch völlig unbekannten und so gut wie wertlosen Digitalwährung bezahlen. Deutlich über 600 Bitcoin soll 50 Cent für die Platte damals eingenommen haben, immerhin etwa 400.000 Dollar.

Doch 50 Cent löste die Bitcoin bis jetzt nicht ein, ließ die bezahlten Digitaleinheiten einfach liegen. Ein Geldsegen für den Rapper: Aktuell sind seine eingenommenen Bitcoin von damals über 7 Millionen Dollar wert. 50 Cent bestätigte zumindest via Instagram den verrückten Wertgewinn innerhalb von 4 Jahren.

Titelfoto: dpa/123RF

Mehr zum Thema Promis & Stars: