Kimmich über gestorbenen Lobinger: "Mehr bewundert als jeden anderen"

München - Es sind Worte, die zu Herzen gehen! Joshua Kimmich (28) vom FC Bayern München hat mit tiefer Betroffenheit auf den Tod von Tim Lobinger (†50) reagiert, der zum einen sein Personal Coach, aber vor allem ein guter Freund war.

Joshua Kimmich (28, Foto) trauert um Tim Lobinger (†50).
Joshua Kimmich (28, Foto) trauert um Tim Lobinger (†50).  © Soeren Stache/dpa

"Es ist nicht einfach in Worte zu fassen, was du für mich warst und bleibst. Ich habe dich mehr bewundert als jeden anderen", schrieb der 28 Jahre alte Profi der Münchner am Freitag auf Instagram.

Lobinger war im Alter von 50 Jahren gestorben, wie seine Familie am Donnerstagabend bestätigt hatte.

Der einstige Leichtathlet hatte jahrelang gegen ein Krebsleiden gekämpft. Kimmich hatte den früheren Hallen-Weltmeister des Jahres 2013 bei RB Leipzig kennengelernt, wo Lobinger als Athletiktrainer im Einsatz war. Das Duo setzte seine erfolgreiche Arbeit in der bayerischen Landeshauptstadt fort.

Brooke Shields überrascht in knallgelben Crocs auf dem roten Teppich
Promis & Stars Brooke Shields überrascht in knallgelben Crocs auf dem roten Teppich

"Ich habe immer zu dir aufgesehen, weil du in allen Bereichen des Lebens eine Inspiration und ein Vorbild für mich bist. Du warst und bleibst mein Antrieb, mein Motor und meine Motivation", so der Star des FC Bayern. "Jede einzelne Erinnerung an unsere gemeinsame Zeit lässt mich nicht nur lächeln, sondern macht mich von ganzem Herzen glücklich. Ich bin dir unendlich dankbar für alles."

Kimmich schrieb abschließend: "Deine Werte werden mich immer prägen und begleiten. Du wirst immer da sein."

Titelfoto: Montage: Soeren Stache/dpa, Screenshot/Instagram Joshua Kimmich

Mehr zum Thema Promis & Stars: