Für die Karriere! Hübscher Tagesschau-Moderatorin wurde Umstyling empfohlen

Sina Peschke (links) interviewte Judith Rakers (rechts) im Radio.
Sina Peschke (links) interviewte Judith Rakers (rechts) im Radio.

Paderborn/Magdeburg - Wer den Namen Judith Rakers hört, denkt vermutlich zuerst an die hübsche blonde "tagesschau"-Moderatorin, die ihre Zuschauer seit mittlerweile zwölf Jahren im Ersten auf den neuesten Stand bringt.

Außerdem baute sich die 41-jährige Blondine vor ein paar Monaten ein zweites Standbein auf: Mit starken Partnern an ihrer Seite gründete sie die Produktionsfirma JUKERS MEDIA.

Dass sie mal so erfolgreich sein würde, hätten einige zu Beginn ihrer Karriere vermutlich nicht gedacht. Denn man mag es kaum glauben!

So lange hatte Judith Rakers ihren Ausstieg bei der "Tagesschau" schon geplant
Judith Rakers So lange hatte Judith Rakers ihren Ausstieg bei der "Tagesschau" schon geplant

Jemand gab ihr vor Jahren einen ganz bestimmten Rat: "Es wurde mir ganz am Anfang nahegelegt, die Haare abzuschneiden, weil das seriöser wirke", erzählte sie Sina Peschke in der Sendung "Leute am Sonntag mit..." im Radio-Interview auf SAW.

Judith Rakers ohne ihre langen blonden Haare? Heute undenkbar! Und auch damals lehnte sie dankend ab.

Zu Recht wie man sieht! Denn ihre blonde Mähne ist mittlerweile zu so etwas wie ihrem Markenzeichen geworden. Auf Facebook scherzte sie bereits einmal, dass sie den gleichen Friseur wie ihr Pferd habe.

Für das Styling ihrer Haare ist übrigens Hair- und Make-Up-Artist Birthe Janssen verantwortlich. Die beiden Blondinen verbindet neben dem Beruf auch eine gute Freundschaft.

Damit sie seriöser wirkt, sollte sie sich die Haare abschneiden.
Damit sie seriöser wirkt, sollte sie sich die Haare abschneiden.
Birthe Janssen (links) stylte oft die Haare von Judith Rakers (rechts).
Birthe Janssen (links) stylte oft die Haare von Judith Rakers (rechts).

Mehr zum Thema Judith Rakers: