Ein Zwergdackel ist der neue, große Wurf in ihrem Leben: Kim Fishers erste Woche mit "Fritzi"

Leipzig/Berlin - Sie kam, sah und siegte: "Fritzi" (süße zehn Wochen) hat im Sturm das Herz von MDR-"Riverboat"-Moderatorin Kim Fisher (51) erobert. Vor einer Woche zog das Zwergdackel-Mädchen in die Wohnung des TV-Promis ein.

Liebe auf den ersten Dackel-Blick: MDR-"Riverboat"-Moderatorin Kim Fisher (51) schmust seit einer Woche mit Zwergdackelmädchen Fritzi.
Liebe auf den ersten Dackel-Blick: MDR-"Riverboat"-Moderatorin Kim Fisher (51) schmust seit einer Woche mit Zwergdackelmädchen Fritzi.  © privat

Gemeinsam mit Schauspielerin Alexa Maria Surholt (53) holte Kim Fisher den Welpen bei der Berliner Züchterin Lilian Recknagel ab. Fritzi stammt aus einem Z-Wurf (jeder Wurf wird alphabetisch nummeriert) und trug deshalb den Namen Zuckerschnecke vom Butzelwald.

"Ich wollte sie eigentlich Greta nennen", verrät Kim. Doch dann traf sie beim Einkauf auf dem Ku'damm Jochen Kowalski (67), den ersten Countertenor der DDR. Er erzählte von der Taufe seiner Nichte Fritzi Charlotte – und Kim Fisher schwenkte auf Fritzi um.

"Ich bin total in sie verliebt." Obwohl es in der ersten Woche natürlich das ein oder andere kleine Malheur gab. "Wenn Fritzi fiept, müssen wir in zwei Minuten am Baum sein", lacht Kim.

"Aber das ist normal. Fritzi ist sehr neugierig. Hatte schon meinen Turnschuh und auch einen Armreif im Maul. Aber nichts ist kaputtgegangen. Damit rechne ich erst in der nächsten Woche."

Erziehung muss sein – deshalb geht's bald in die Hundeschule

Fritzi entdeckt bei den ersten Spaziergängen den Frühling. "Blätter, Tulpen, Entengrütze - alles interessiert Fritzi", verrät Kim Fisher.
Fritzi entdeckt bei den ersten Spaziergängen den Frühling. "Blätter, Tulpen, Entengrütze - alles interessiert Fritzi", verrät Kim Fisher.  © privat

Darf der süße Schnuffi ins Bett? "Aufs Sofa ja. Aber Fritzi hat vor meinem Bett eine große Hundebox mit Bett. Dort schläft sie – wenn ich meinen Arm runterhängen lasse."

Auch wenn Fritzi große Augen macht – "Erziehung muss sein. Ich habe uns auch schon in der Hundeschule angemeldet." Gutes Benehmen ist angesagt, denn schließlich soll Fritzi künftig Kim zu ihren Auftritten begleiten. "Natürlich auch hinter die Kulissen des Riverboats", sagt die Moderatorin.

Fritzis Vorgängerin, der Mops-Dame Ella, war das zu anstrengend geworden. "Sie lebt jetzt bei meiner Freundin und Hundesitterin Joy."

Titelfoto: privat


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0