"Fakt ist!", es fehlt an Personal, aber wer macht künftig unsere Arbeit?

Dresden - Supermärkte und Bäckereien verkürzen ihre Öffnungszeiten, weil das Personal fehlt. Busse fallen aus, weil es nicht genügend Fahrer gibt. Der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) kürzt ab Montag vorübergehend seine Fahrpläne ein... Das sind längst nicht alle Personal-Probleme in der Arbeitswelt von heute. "Fakt ist" aus Dresden geht der besorgniserregenden Lage auf den Grund.

Moderator Andreas F. Rook (56) diskutiert am Montagabend (19. September) im MDR bei "Fakt ist! Aus Dresden" mit seinen Gästen über "Personal-Probleme".
Moderator Andreas F. Rook (56) diskutiert am Montagabend (19. September) im MDR bei "Fakt ist! Aus Dresden" mit seinen Gästen über "Personal-Probleme".  © MDR/HA Kommunikation

Neben den Supermärkten und Verkehrsbetrieben haben auch andere Gewerke Sorgen: So bleiben Bäder geschlossen, weil es zu wenige Schwimmmeister gibt.

Was früher das Problem der Chefs war, bekommen inzwischen die Verbraucher zu spüren: "Deutschland gehen die Arbeitskräfte aus. Fast zwei Millionen Stellen sind unbesetzt – ein Rekord", so der Mitteldeutsche Rundfunk.

Aber: Wie lässt sich diese Entwicklung noch aufhalten? Mit flexiblen Arbeitszeiten oder einer 4-Tage-Woche? Das zumindest "sagen die Optimisten". Doch in welchen Unternehmen ist das umsetzbar? Und lässt sich das überhaupt finanzieren?

Fans kriegen nicht genug: Steht neue Staffel von "Tierärztin Dr. Mertens" in den Startlöchern?
TV & Shows Fans kriegen nicht genug: Steht neue Staffel von "Tierärztin Dr. Mertens" in den Startlöchern?

Die Bundesregierung sieht eine Lösung in mehr Zuwanderung. Zugleich klagen Unternehmen über hohe bürokratische Hürden, wenn sie ausländische Fachkräfte anwerben und beschäftigen wollen. Und bei der Anerkennung von Abschlüssen hinkt Deutschland hinterher – selbst bei Ärztinnen und Lehrern, die hierzulande dringend gebraucht werden.

"Wer macht künftig unsere Arbeit?", fragt MDR-Moderator Andreas F. Rook (56), und er diskutiert am Montagabend bei "Fakt ist! Aus Dresden" unter anderem mit:

  • Jörg Dittrich (53), Dachdeckermeister und Präsident Handwerkskammer Dresden, Boss der DSC Volleyball Damen
  • Steffi Burkhart, Psychologin und Publizistin
  • Martin Dulig (48, SPD), Wirtschaftsminister Sachsen
  • Silke Übelmesser, VWL-Professorin Uni Jena
Die Chemnitzer City-Bahn musste Fahrten streichen - zum Teil auch krankheitsbedingt.
Die Chemnitzer City-Bahn musste Fahrten streichen - zum Teil auch krankheitsbedingt.  © Kristin Schmidt

TV-Tipp: Über den aktuellen Personalmangel, seine Auswirkungen und Konzepte, diese Entwicklung aufzuhalten, diskutiert Moderator Andreas F. Rook bei "Fakt ist! Aus Dresden" am Montag, 19. September bereits 20.30 Uhr als Livestream bei mdr.de und ab 22.10 Uhr linear beim MDR sowie in der ARD-Mediathek.

Titelfoto: MDR/HA Kommunikation

Mehr zum Thema TV & Shows: