Sportliche Herausforderung im "Tatort": Gemeinsam gegen eingeschworene Hooligans

Saarbrücken - Gewaltbereite Fußballfans halten sich in einem "Ackermatch" nicht an die Regeln und klären Streitigkeiten lieber unter sich als über die Exekutive. Gar nicht mal so einfach, wenn niemand mit den "Tatort"-Kommissaren reden will.

Die gewaltbereiten Fußballfans kämpfen mit bloßen Fäusten gegeneinander.
Die gewaltbereiten Fußballfans kämpfen mit bloßen Fäusten gegeneinander.  © SR/Iris Maria Maurer

Erbarmungslos kämpfen die verfeindeten Anhänger zweier Fußballmannschaften nach einer 90-minütigen Partie gegeneinander. Im Hooligan-Milieu gilt dabei der Ehrenkodex, keine Waffen beim erbitterten Faustkampf zu benutzen, doch nicht jeder hält sich an dieses ungeschriebene Gesetz.

Als einer der Schläger mit Schädelfrakturen und einer Stichwunde in der Notaufnahme stirbt, fragen sich die Ermittler Adam Schürk (Daniel Sträßer, 35) und Leo Hölzer (Vladimir Burlakov, 36) in ihrem vierten Fall, wie es zu diesem tödlichen Unglück kommen konnte.

In "Die Kälte der Erde", der am heutigen Sonntag um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird, sind die beiden Hauptkommissare jedoch nicht auf sich allein gestellt.

Tatort: Christiane Rösinger steigt aus "Tatort"-Dreh aus: "Rammstein" soll schuld sein!
Tatort Christiane Rösinger steigt aus "Tatort"-Dreh aus: "Rammstein" soll schuld sein!

Sie bekommen tatkräftige Unterstützung von ihren Kolleginnen Esther Baumann (Brigitte Urhausen, 42) und Pia Heinrich (Ines Marie Westernströer, 36), die dieses Mal noch mehr in den Fokus rücken.

"Tatort" aus Saarbrücken: Lohnt sich das Einschalten?

Leo (Vladimir Burlakov, 36) und Henny (Anna Böttcher, 55) schauen sich das Opfer ganz genau an.
Leo (Vladimir Burlakov, 36) und Henny (Anna Böttcher, 55) schauen sich das Opfer ganz genau an.  © SR/Manuela Meyer

Ja! Nicht nur, weil Regisseurin Kerstin Polte (48) den beiden bislang untererzählten Kommissarinnen mehr Platz einräumt, sondern auch, weil der neue "Tatort" nicht nur ein düsterer Thriller wie sein Vorgänger "Das Herz der Schlange" ist.

Zwar spielt die Folge auch vor kalten Industriekulissen und auf einer Kohlehalde, doch es dreht sich in der Episode vor allem um das vierköpfige Ermittler-Team, in dem es manchmal knirscht und manchmal knistert.

Es bleibt spannend, ob sich die "Tatort"-Kommissare noch weiter in Geheimnisse und Lügen verstricken und ihre Beziehung auseinanderbricht, oder ob sie es schaffen, zusammenzuhalten.

Tatort: Nächster Dresden-Tatort: Diesmal muss ein Amtsleiter sterben
Tatort Nächster Dresden-Tatort: Diesmal muss ein Amtsleiter sterben

Die 48-jährige Filmemacherin gibt schon mal einen Ausblick darauf, was noch kommen könnte: "Bei Adam und Leo ist klar geworden, wer was liebt und was will. Jetzt müssen sie gucken, wie sie da wieder rausfinden."

Titelfoto: SR/Iris Maria Maurer

Mehr zum Thema Tatort: