"The Voice of Germany": Leander tritt gegen "Seelenverwandten" an, nur einer kommt weiter!

Halle (Saale)/Berlin - In der letzten Folge von "The Voice of Germany" konnte der Hallenser Leander Gronem (22) mit einem gefühlvollen Song über den Tod seines Vaters die komplette Jury und vor allem Coach Stefanie Kloß (37) von sich überzeugen. In den Battles singt der 22-Jährige gegen seinen Kontrahenten, aber auch Freund Jens Gilles (28) an. Wer begeistert die Jury mehr?

In Jens Gilles (28, l.) hat Leander Gronem (22) einen Freund und Seelenverwandten gefunden. Trotzdem müssen die beiden gegeneinander in den Battles antreten.
In Jens Gilles (28, l.) hat Leander Gronem (22) einen Freund und Seelenverwandten gefunden. Trotzdem müssen die beiden gegeneinander in den Battles antreten.  © ProSieben/SAT.1

Leander an der Gitarre, Jens am Klavier: gemeinsam performten die beiden Goldkehlen den Song "Dancing On My Own" von Calum Scott (33) und ernteten tosenden Applaus vom Publikum. Ihr Coach und Silbermond-Frontfrau Stefanie Kloß war ebenfalls zu Tränen gerührt - auch wenn sie während der Proben ihre lieben Probleme mit dem Sänger-Duo hatte.

"Ey, die zwei haben mich so fertig gemacht. Die haben sich getroffen und festgestellt, dass sie wahrscheinlich sowas wie Seelenverwandte sind. Darüber haben sie fast das Üben vergessen", offenbarte die Gesangs-Expertin. Zwar war ihre Sorge alles in allem unbegründet, Kollege Mark Forster (39) fand aber trotzdem etwas Kritik an der Performance.

"Das war ziemlich amtlich, hat aber schon ganz schön wackelig angefangen", merkte der 39-Jährige an. Nach hinten raus hätten Leander und Jens aber nochmal einiges rausgeholt.

Leander ist raus: "Nehme viel Selbstbewusstsein mit!"

Kritische Jury: Bei Leander hat es für Stefanie Kloß (37), Mark Forster (39) und Co. noch an Selbstbewusstsein gemangelt.
Kritische Jury: Bei Leander hat es für Stefanie Kloß (37), Mark Forster (39) und Co. noch an Selbstbewusstsein gemangelt.  © ProSieben/SAT.1/André Kowalski

Wer von den beiden hat aber das Battle gewonnen und sich damit für die Sing-Offs qualifiziert? Wie Mark Forster und Rea Garvey (49) diskutierten, sei Jens eine "sichere Bank", Leander hingegen eher unberechenbar und dadurch spannend. Entscheiden musste aber Stefanie.

"Ich glaube ich werde mich heute für den Sänger entscheiden, von dem ich denke, dass er mit Blick aufs Finale auch dem stärksten Wind standhalten kann. Ich sage Danke an Euch beide, aber würde in die nächste Runde mit Jens gehen", so der Entschluss der Sängerin.

Dabei sei sie aber sicher, dass die beiden Jungs sich auch außerhalb von "The Voice of Germany" wiedersehen werden, weswegen ihr die Entscheidung letztendlich leichter fiel.

The Voice of Germany: "The Voice of Germany"-Malou packt aus: So sind Tom und Bill Kaulitz wirklich hinter den Kulissen
The Voice of Germany "The Voice of Germany"-Malou packt aus: So sind Tom und Bill Kaulitz wirklich hinter den Kulissen

Unter einem letzten tosenden Applaus verabschiedete sich der 22-Jährige von der Bühne. "Aus 'The Voice' nehme ich viel Selbstbewusstsein mit. Ich habe auch so viele Menschen kennengelernt, die ich in meinem Herzen behalten werde", so der Hallenser glücklich.

"The Voice of Germany" läuft immer donnerstags (ProSieben) und freitags (SAT.1), jeweils ab 20.15 Uhr oder jederzeit auf Abruf bei Joyn.

Titelfoto: ProSieben/SAT.1

Mehr zum Thema The Voice of Germany: