19-Jähriger belästigt Fahrgäste in Berliner S-Bahn und verletzt 18-Jährigen mit Messer

Berlin - In einer S-Bahn in Berlin soll ein 19-Jähriger einen 18-Jährigen am frühen Sonntagmorgen mit einem Messer an der Hand verletzt haben.

Der 19-Jährige soll zuvor mehrere Fahrgäste in einem Zug der Linie S1 belästigt haben. (Symbolfoto)
Der 19-Jährige soll zuvor mehrere Fahrgäste in einem Zug der Linie S1 belästigt haben. (Symbolfoto)  © Christophe Gateau/dpa

Der betrunkene Tatverdächtige sei am S-Bahnhof Friedenau festgenommen worden, teilte die Bundespolizei am Montag mit.

Zuvor soll er gegen 4.50 Uhr mehrere andere Fahrgäste in einem Zug der Linie S1 belästigt und einem Gleichaltrigen einen Kopfstoß versetzt haben.

Zu der Schnittwunde kam es laut Polizei, als sich der 18-Jährige dem mutmaßlichen Angreifer entgegenstellte: Dieser habe eine Frau beleidigt und versucht, sie anzufassen.

Berlin: Vorsicht geboten: Ertrinken meist ein "männliches Problem"
Berlin Vorsicht geboten: Ertrinken meist ein "männliches Problem"

Nach dem Verlassen der S-Bahn in Friedenau habe der 19-Jährige das Messer ins Gleis geworfen.

Die Waffe wurde sichergestellt. Der Verletzte wurde in einer Klinik versorgt.

Titelfoto: Christophe Gateau/dpa

Mehr zum Thema Berlin: