Berliner und Brandenburger bibbern bei eisigen Temperaturen, dafür viel Sonnenschein

Berlin/Potsdam - Frost und Glätte erwarten die Menschen in Berlin und Brandenburg - dabei bleibt es aber sonnig.

Die Wintersonne zeigt sich über der gefrorenen Spree in Berlin.
Die Wintersonne zeigt sich über der gefrorenen Spree in Berlin.  © Paul Zinken/dpa

Wie der Deutsche Wetterdienst am Dienstag mitteilte, ziehen am Morgen zunächst einige Nebel- und Dunstfelder auf. Im Laufe des Vormittags lockert es dann auf und es wird sonnig. Dabei bleibt es trocken.

Die Höchsttemperaturen liegen zwischen null und zwei Grad. In der Nacht bleibt es regenfrei, nur wenige Wolken zeigen sich am Himmel. Es kühlt auf Temperaturen zwischen minus fünf und minus neun Grad ab.

Am Mittwoch wird laut Vorhersage ebenfalls Frost erwartet. Im weiteren Verlauf des Tages bleibt es weitestgehend sonnig und trocken - bei Temperaturen zwischen zwei und vier Grad. In der Nacht auf Donnerstag wird weiterhin kein Regen erwartet und die Temperaturen sinken auf Werte zwischen minus vier und minus neun Grad.

Temperatur-Wahnsinn in Berlin und Brandenburg: Zwischen 17 und minus ein Grad!
Berlin Wetter Temperatur-Wahnsinn in Berlin und Brandenburg: Zwischen 17 und minus ein Grad!

Der Donnerstag begrüßt die Menschen in der ersten Tageshälfte erneut mit viel Sonnenschein. Gegen Nachmittag ziehen dann einige Wolken auf, die sich bis zum Abend halten. Es werden Höchsttemperaturen um die drei Grad erwartet. In der Nacht bleibt es wechselnd bewölkt und es kommt zu leichtem Schnee- und Regenfällen.

Die Tiefstwerte liegen zwischen null und minus vier Grad.

Titelfoto: Paul Zinken/dpa

Mehr zum Thema Berlin Wetter: