Nasse statt weiße Weihnacht: So wird das Wetter zum Fest in Berlin und Brandenburg

Berlin - Der Himmel bleibt an Heiligabend in Berlin und Brandenburg den ganzen Tag über stark bewölkt.

An Heiligabend dürfte es im grauen Berlin wieder etwas nasser werden.
An Heiligabend dürfte es im grauen Berlin wieder etwas nasser werden.  © Jens Kalaene/dpa

Auch mit einer weißen Weihnacht sei dieses Jahr leider nicht zu rechnen, teilte der Deutsche Wetterdienst am Samstagmorgen mit. Stattdessen kommt es zu vereinzelten Schauern, der Regen soll jedoch im Laufe des Festtages Richtung Nordosten abziehen.

Die Temperaturen bleiben weiterhin mild. In der Uckermark bleibt es vergleichsweise kühl mit einer Höchsttemperatur von 3 Grad. In Berlin werden jedoch 6 Grad und im Bereich der Elbe-Elster-Niederung sogar 10 Grad Celsius erwartet.

In der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag bleibt es zunächst stark bewölkt. Am Morgen warnt der DWD Autofahrer vor dichtem Nebel mit Sichtweiten von teilweise unter 150 Metern.

In Berlin und Brandenburg wird es kalt und glatt: Sprühregen und Schnee erwartet
Berlin Wetter In Berlin und Brandenburg wird es kalt und glatt: Sprühregen und Schnee erwartet

Im weiteren Tageslauf lässt sich die Sonne sogar vereinzelt blicken. Mit sechs bis maximal neun Grad bleibt es relativ mild.

Am 2. Weihnachtsfeiertag ein ähnliches Bild: Der Tag beginnt mit vielen Wolken. Zeitweise kann es auch regnen. Die Temperaturen steigen auf acht bis elf Grad.

In der Nacht wird es dann mit Tiefstwerte um vier Grad bis knapp unter dem Gefrierpunkt (-1) deutlich kühler.

Titelfoto: Jens Kalaene/dpa

Mehr zum Thema Berlin Wetter: