Wetter in Berlin und Brandenburg: Es bleibt glatt und bitterkalt

Berlin - Zum Ende der Arbeitswoche bleibt es auf den Straßen in Berlin und Brandenburg rutschig. Gebietsweise kommt es zu Neuschnee.

Die Wetterexperten warnen gebietsweise vor Glätte durch überfrierende Nässe oder vorhandenen Schnee. (Symbolbild)
Die Wetterexperten warnen gebietsweise vor Glätte durch überfrierende Nässe oder vorhandenen Schnee. (Symbolbild)  © Jens Kalaene/dpa

Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) beginnt der Donnerstag teils bewölkt, bleibt jedoch heiter und trocken mit Höchstwerten zwischen -1 und +1 Grad.

Im Laufe des Vormittags fallen in der Südhälfte Brandenburgs einige Zentimeter Neuschnee.

Am Nachmittag ziehen die Wolken vollkommen nach Sachsen ab, und es kommt zu Auflockerungen.

Wetter zum Wochenstart: Sonne pur in Berlin und Brandenburg!
Berlin Wetter Wetter zum Wochenstart: Sonne pur in Berlin und Brandenburg!

Auch der Freitag bleibt größtenteils trocken. Nur von der Prignitz über die Uckermark bis hin zum Oderbruch kann es am Morgen stellenweise Schneeschauer geben.

Die Höchstwerte liegen bei null bis +2 Grad. Bei einer Tiefsttemperatur von -10 Grad kann es am Abend zu Frost kommen. Streckenweise besteht durch überfrierende Feuchtigkeit oder vorhandenen Schnee Glättegefahr.

Im Tagesverlauf weht der Wind mäßig aus Südwest.

Titelfoto: Jens Kalaene/dpa

Mehr zum Thema Berlin Wetter: