Wetter: Sonne-Wolken-Mix über Berlin und Brandenburg

Potsdam - Es bleibt am Donnerstag zunächst trocken und heiter, bevor Regen in Berlin und Brandenburg fällt.

Das Herbstwetter in Potsdam lädt zum Spazieren ein.
Das Herbstwetter in Potsdam lädt zum Spazieren ein.  © Georg Moritz/dpa

Der Vormittag startet mit teils noch größeren Wolkenlücken, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Im weiteren Tagesverlauf lugt an Oder und Neiße die Sonne hervor, und es bleibt in dieser Region bis zum Abend trocken.

Ansonsten ziehen von Westen dichtere Wolken auf und es fällt leichter Regen bei Temperaturen bis zu milden 16 Grad.

Berlin und Brandenburg: Nach der Hitze sind Gewitter im Anmarsch
Berlin Wetter Berlin und Brandenburg: Nach der Hitze sind Gewitter im Anmarsch

Die Nacht zum Freitag wird stark bewölkt bis bedeckt sein. Vielerorts wird schauerartiger Regen erwartet, der im Verlauf bei Tiefstwerten um die sieben Grad langsam ostwärts ziehen wird.

In der Osthälfte Brandenburgs fällt am Freitagmorgen noch Regen, der jedoch spätestens bis zum Mittag ostwärts abziehen wird. Nur in der Niederlausitz wird es etwas länger nass bleiben, wohingegen es von Westbrandenburg bis Berlin zeitweise Wolkenauflockerungen geben wird und meist trocken bleibt. Die Höchstwerte betragen dabei zwischen zehn und zwölf Grad.

Die Nacht zum Samstag bringt wieder wechselnde Bewölkung. An der Grenze zu Polen kann etwas Regen fallen, ansonsten bleibt es bei einer Tiefsttemperatur zwischen sechs und drei Grad niederschlagsfrei.

Titelfoto: Georg Moritz/dpa

Mehr zum Thema Berlin Wetter: