Masken-Männer überfallen Großhandel mit Messern und Schusswaffe

Berlin - Brutaler Überfall in Berlin-Charlottenburg! Dort haben vier maskierte Männer am Dienstag einen Lebensmittel-Großhandel ausgeraubt.

Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Lebensmittel-Großhandel ist die Berliner Polizei am Dienstag nach Charlottenburg gerufen worden. (Symbolbild)
Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Lebensmittel-Großhandel ist die Berliner Polizei am Dienstag nach Charlottenburg gerufen worden. (Symbolbild)  © Monika Skolimowska/dpa

Wie die Polizei mitteilte, betrat das Quartett gegen 17.50 Uhr ein Büro des Großhändlers am Saatwinkler Damm. Die Maskierten bedrohten zwei Mitarbeiter im Alter von 58 und 59 Jahren sowie einen 31-jährigen Kunden mit Messern und einer Schusswaffe.

Die Männer durchwühlten verschiedene Behälter und Schränke auf der Suche nach Beute. Dabei verletzten sie ihre Opfer mit Schlägen, Schnitten und Stichen.

Schließlich flohen die Räuber in einem silbergrauen Auto in Richtung Beusselstraße. Beute sollen sie allerdings nicht gemacht haben.

Berlin: Während EM-Spiel: Schießerei in Moabit, ein Schwerverletzter
Berlin Crime Während EM-Spiel: Schießerei in Moabit, ein Schwerverletzter

Die Angegriffenen kamen ins Krankenhaus, wo ihre Verletzungen medizinisch versorgt wurden. Im Anschluss konnte alle drei die Klinik wieder verlassen.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen schweren Raubs aufgenommen.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa

Mehr zum Thema Berlin Crime: