Hochhaus brennt in Friedrichsfelde: Feuerwehr findet Leiche

Berlin - Bei einem Brand in einem Hochhaus in Berlin-Lichtenberg, Ortsteil Friedrichsfelde, haben Feuerwehrleute in der Nacht von Sonntag auf Montag eine Leiche entdeckt.

Das Feuer brach in der sechsten Etage des Hochhauses aus und griff auf andere Stockwerke über.
Das Feuer brach in der sechsten Etage des Hochhauses aus und griff auf andere Stockwerke über.  © Dominik Totaro

Wie die Berliner Feuerwehr auf "X" (ehemals Twitter) mitteilte, war der Brand gegen 23.50 Uhr in der sechsten Etage eines Hochhauses in der Baikalstraße ausgebrochen.

Das Feuer in der Wohnung wütete so stark, dass es über den Balkon auch auf das darüberliegende Stockwerk übergriff.

Bei den Löscharbeiten wurde eine leblose Person entdeckt, bei der jedoch nur noch der Tod festgestellt werden konnte. Dabei handelte es sich um den 66-jährigen Mieter der Wohnung.

Berlin: Schiff fackelt in der Nacht auf Havelkanal in Berlin-Spandau ab
Berlin Feuerwehreinsatz Schiff fackelt in der Nacht auf Havelkanal in Berlin-Spandau ab

Insgesamt 16 Menschen wurden anschließend in einem Bus der BVG betreut. Zum Glück wurden keine weiteren Personen verletzt.

42 Feuerwehrleute waren insgesamt vor Ort. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an und wurden von einem Brandkommissariat übernommen.

Erstmeldung vom 11. Dezember um 6.51 Uhr, aktualisiert am 11. Dezember um 9.51 Uhr

Titelfoto: Dominik Totaro

Mehr zum Thema Berlin Feuerwehreinsatz: