Kaputte Wasserleitung: Streckensperrung bei S-Bahn im Berliner Norden aufgehoben

Berlin - Die Streckensperrung bei der S-Bahn im Norden Berlins ist wieder aufgehoben - der Zugverkehr läuft aber weiter mit Einschränkungen.

Zwischen den Bahnhöfen Schönhauser Allee und Gesundbrunnen verkehrten am Donnerstagmorgen aufgrund einer Streckensperrung zeitweise keine S-Bahnzüge. (Symbolfoto)
Zwischen den Bahnhöfen Schönhauser Allee und Gesundbrunnen verkehrten am Donnerstagmorgen aufgrund einer Streckensperrung zeitweise keine S-Bahnzüge. (Symbolfoto)  © Christoph Soeder/dpa

So verkehren die Ringbahnlinien S41 und S42 nach wie vor nur im Zehn-Minuten-Takt, wie das Unternehmen am Donnerstagvormittag mitteilte.

Die S85 verkehrt weiterhin nicht. Die S8 wiederum fährt demnach wieder nach Plan.

Grund für die Sperrung am Donnerstagmorgen war ein Schaden an einer Wasserleitung an der Schönfließer Brücke, die über die Gleise führt.

Berlin: Easyjet will Reiseangebot am Flughafen BER ausweiten
Berlin Easyjet will Reiseangebot am Flughafen BER ausweiten

Der Zugverkehr war daher zwischen den Bahnhöfen Schönhauser Allee und Gesundbrunnen unterbrochen.

Die Leitung gehöre nicht der Bahn, betonte das Unternehmen.

Erstmeldung, 26. Januar, 10.47 Uhr, aktualisiert um 12.23 Uhr

Titelfoto: Christoph Soeder/dpa

Mehr zum Thema Berlin: