Hellersdorf: Im Vollrausch kracht 38-Jähriger mit Auto in parkenden Lkw

Berlin - Am heutigen Mittwochmorgen wurden Rettungskräfte der Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall in Hellersdorf alarmiert, bei dem ein Mann (38) leicht verletzt worden ist.

Der Kleintransporter des 38-jährigen Fahrers wurde durch den Aufprall erheblich beschädigt.
Der Kleintransporter des 38-jährigen Fahrers wurde durch den Aufprall erheblich beschädigt.  © Dominik Tataro

Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 38-jähriger Fahrer eines VW-Crafter-Transporters gegen 4.50 Uhr die Böhlener Straße in Richtung U-Bahnhof Hönow, als er aus bislang unbekannten Gründen gegen einen am Straßenrand geparkten Lkw fuhr.

Die alarmierten Rettungskräfte behandelten den leicht verletzten Mann, eine Weiterbehandlung im Krankenhaus war nicht notwendig.

Die Feuerwehr räumte die Unfallstelle. An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden.

Horror-Crash: Hyundai-Fahrer überschlagt sich und landet in Baumgruppe
Berlin Unfall Horror-Crash: Hyundai-Fahrer überschlagt sich und landet in Baumgruppe

Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest bei dem Verunfallten ergab einen Wert von 2,8 Promille. Eine Fahrerlaubnis hatte der Mann gar nicht dabei.

Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen war die Böhlener Straße für rund 30 Minuten gesperrt.

Die Polizei ermittelt zum Unfallhergang.

Titelfoto: Dominik Tataro

Mehr zum Thema Berlin Unfall: