VW kracht in Baustelle und überschlägt sich: Fahrer (31) ohne Pappe aber mit 1,9 Promille

Berlin - Ein Betrunkener ohne Führerschein hat in der Nacht zu Dienstag in Berlin-Neukölln seinen VW in eine Baustelle gelenkt und die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

Rettungskräfte kümmern sich um die unter Schock stehende Beifahrerin.
Rettungskräfte kümmern sich um die unter Schock stehende Beifahrerin.  © Morris Pudwell

Das Auto des 31-Jährigen soll gegen 1 Uhr in der Kiefholzstraße gegen eine Absperrung geprallt sein, sich überschlagen haben und auf dem Dach gelandet sein, wie die Polizei mitteilte.

Demnach war das Auto mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs.

Der Fahrer erlitt bei dem Unfall eine Schnittverletzung am Arm, seine 25 Jahre alte Beifahrerin einen Schock.

Berlin: Berliner Justiz prüft Anklage gegen Wehrmachtssoldat
Berlin Berliner Justiz prüft Anklage gegen Wehrmachtssoldat

Beide wurden zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht.

Eine Kontrolle ergab 1,9 Promille Atemalkohol bei dem Fahrer.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin: