Zwei Verletzte bei Kellerbrand in Berlin: Feuerwehr rückt mit Großaufgebot aus

Berlin - In Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg sind am Dienstagabend zwei Menschen bei einem Kellerbrand verletzt worden.

Die Feuerwehr war mit 57 Einsatzkräften am Brandort in Mariendorf.
Die Feuerwehr war mit 57 Einsatzkräften am Brandort in Mariendorf.  © Morris Pudwell

Sie kamen ins Krankenhaus, wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte.

Demnach waren die Einsatzkräfte gegen 21.06 Uhr zu dem Brand in einem vierstöckigen Mehrfamilienhaus in die Rixdorfer Straße gerufen worden.

Die Feuerwehr rettete einen Menschen aus einer Wohnung, andere Bewohner hatten das Haus im Ortsteil Mariendorf eigenständig verlassen können.

Berlin: Deutschlandfahnen-Verbot auf der Fanmeile? Das ist wirklich dran!
Berlin Deutschlandfahnen-Verbot auf der Fanmeile? Das ist wirklich dran!

Der Einsatz dauerte einem Sprecher zufolge rund viereinhalb Stunden. Insgesamt waren 57 Einsatzkräfte vor Ort.

Nach den Löscharbeiten kehrten alle Mieter wieder in ihre Wohnungen zurück. Was genau den Brand verursacht hat, ist noch unklar.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin: